Schauspielerin Paula Schramm hat großen Respekt vor Krankenhaus-Berufen.
  • Schauspielerin Paula Schramm hat großen Respekt vor Krankenhaus-Berufen.
  • Foto: dpa

Hamburger Schauspielerin: Wir brauchen mehr Respekt für Mediziner!

Sie spielt in der Serie „Die jungen Ärzte“ eine Medizinerin: Paula Schramm (32) hat „größten Respekt“ vor allen Berufen im Krankenhaus. Durch ihre Erfahrungen vor der Kamera wisse sie, dass sie im wahren Leben diesen Herausforderungen nicht gewachsen wäre, sagte Schramm. „Ich bin jedem und jeder dankbar, der diesen Beruf mit Herz macht. Er verdient viel mehr Respekt und definitiv eine bessere Bezahlung an vielen Stellen.“

Ab dem 20. Dezember (18 Uhr) ist Schramm wieder in der „SOKO Hamburg“ (ZDF) dabei, als Kommissarin und IT-Expertin Franziska „Franzi“ Berger. Für sie sei die TV-Sonderkommission „ein fantastisches Ermittlerteam, das unermüdlich arbeitet, mit gutem Humor und kreativen Ermittlungsstrategien. Die Fälle spielen nicht nur in Hamburg, sondern auch im Alten Land, was die Folgen optisch unterscheidet und spannend macht.“ Außerdem gebe es tolle Episodenrollen.

Paula Schramm: Erste TV-Rolle mit sieben Jahren

Welche Krimis schaut Schramm selbst gerne? Die „letzte unglaublich gute“ Serie sei „Unbelievable“ auf Netflix gewesen. „Sie erzählt von dem Aufklären mehrerer Vergewaltigungen und vor allem was passiert, wenn Opfern nicht geglaubt wird. Hochaktueller Stoff, toll gespielt.“


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Schramm, die mit der Kinderserie „Schloss Einstein“ bekannt wurde, hatte ihre erste Rolle mit sieben Jahren – in der Serie „Praxis Bülowbogen“ mit Günter Pfitzmann. „Aber ehrlicherweise erinnere ich mich recht wenig an die Dreharbeiten. Sehr wohl aber an die tolle Geburtstagskarte, die, wenn man sie aufklappte ,Happy Birthday‘ spielte.“ Ein Kurierdienst habe diese damals an ihrer Haustür abgegeben. „So etwas hatte ich zuvor noch nie gesehen. Weder einen Kurier noch eine musizierende Karte.“

Das könnte Sie auch interessieren: Rhea Harder hat Corona – Dreharbeiten in Hamburg gestoppt

Laut ihrer Agentur lernte Schramm beim Dreh zum ZDF-Märchen „Der Eisenhans“ ihren Partner kennen, den österreichischen Schauspieler Laurence Rupp. Die Potsdamerin pendelt demnach mit Mann und Kind zwischen Berlin und Wien. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp