Kinder öffnen lächelnd Schuhkartons mit Geschenken
Kinder öffnen lächelnd Schuhkartons mit Geschenken
  • Die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“ erreicht Kinder in mehr als 100 Ländern.
  • Foto: Samaritan\'s Purse e. V.

Hamburg zeigt Herz: Wo Hamburger in der Weihnachtszeit spenden können

Was gibt es Schöneres, als jemandem mit einem Geschenk eine Freude zu bereiten und damit auch noch etwas Gutes zu tun? Gerade in der Adventszeit fehlt vielen Menschen der Grund zur Freude, sie haben nicht genug Geld, sind einsam oder krank. Doch ein Geschenk kann ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Egal, ob ein Päckchen gepackt, ein Brief geschrieben oder Geld gespendet wird – mit diesen Spendenaktionen kann jeder Weihnachten etwas Gutes tun.

Helfen kann so einfach sein. Denn mit diesen vielfältigen weihnachtlichen Aktionen braucht es weder viel Geld, Zeit oder Schränke voller Kleidung, um in Not geratenen Menschen eine Freude zu machen. Für alle, die dieses Jahr etwas Gutes tun wollen, hat die MOPO eine kleine Auswahl mit tollen Spendenaktionen zusammengestellt. 

„Hamburg packt’s zusammen“: Mit nur zehn Euro Freude schenken

Es braucht nur zehn Euro, um bei der Aktion „Hamburg packt’s zusammen“ mitzumachen und einer bedürftigen Person eine Wundertüte zu schenken. Einfacher geht es nicht, denn den Rest übernimmt „Hanseatic Help“ in Zusammenarbeit mit 34 Hamburger Unternehmen. Sie befüllen die Taschen mit Produkten, die Menschen in Not brauchen – von Hygieneartikeln, Kleidung und Nahrungsmitteln bis hin zu Bastelmaterial und Magazinen – und bringen die Taschen anschließend zu ihnen.

Seit der Gründung von „Hamburg packt’s zusammen!“ vor über zwei Jahren Konnten schon mehr als 70.000 Tüten gespendet werden. Den diesjährigen Auftakt feierten v.l.n.r.: Susann Bönisch (Hanseatic Help), Manuela Szepan (Hanseatic Help) Mitinitiator Dr. Norbert Taubken (Scholz & Friends) Simone Will (Kids welcome), Andrea de Luna (Deintopf), Christian Hänsch (Managing Director Beiersdorf AG), Julia Wöhlke (Budnianer Hilfe e.V. BUDNI). Stephan Wallocha/HH packt‘s zusammen
„Hamburg packt’s zusammen“: Susann Bönisch und Manuela Szepan (Hanseatic Help), Dr. Norbert Taubken (Scholz & Friends) Simone Will (Kids welcome), Andrea de Luna (DeinTopf), Christian Hänsch (Beiersdorf), Julia Wöhlke (Budnianer Hilfe, v.l.).

Doch wer kein Obdach hat, braucht erstmal andere Hilfe, um den kalten Winter zu überstehen: „Hanseatic Help“ ruft deswegen dazu auf, Winterjacken, wetterfeste Schuhe, robuste Kleidung und Schlafsäcke zu spenden. Wer noch warme Kleidung übrig hat, kann sie jede Woche von Dienstag bis Samstag, 10 bis 18 Uhr, in der Großen Elbstraße 264 abliefern.

Mit Paketen: Kindern und Senioren ein Lächeln aufs Gesicht zaubern

Wer selbst ein Paket packen möchte, kann bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“  des christlichen Vereins „Samaritan‘s Purse“ mitmachen. Unter dem Motto „Liebe lässt sich einpacken“, kann man einen Schuhkarton dekorieren, in den die Geschenke für das zuvor ausgewählte Empfängerkind gepackt werden. Nicht nur Kuscheltiere, Spielzeuge und verpackte Süßigkeiten sind gewünscht, am wichtigsten ist ein „Wow-Geschenk“, das Kinder auf Anhieb begeistert. Bis zum 12. Dezember können die Schuhkartons an die folgende Adresse geschickt werden: Samaritan‘s Purse e.V., Haynauer Str. 72 A, 12249 Berlin.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit diesem Charity-Adventskalender können Sie beim Warten auf Weihnachten Gutes tun

Auch die Diakonie-Stiftung „MitMenschlichkeit” Hamburg hat mit „Weihnachten für Alle!“ eine Päckchen-Aktion gestartet, mit der bedürftigen älteren Menschen und Seeleuten in Hamburg eine Freude gemacht werden soll. Geschenkt werden sollen neben Kaffee und Tee auch Hygieneartikel wie Duschgel und Seife sowie wärmende Handschuhe und Socken. Bis zu diesem Freitag (2. Dezember) können die Pakete in der Königstraße 54 in Altona abgegeben werden.

Briefe schreiben gegen Einsamkeit

Einen schön geschrieben Brief zu bekommen – das erwärmt jedem das Herz! Genau deswegen startet die Organisation „Post mit Herz“ am kommenden Sonntag (4. Dezember) wieder eine Postkarten-Aktion unter dem Motto: „Gemeinsam gegen Einsamkeit“. Mit nur drei Schritten kann jeder zu Weihnachten einen lieben Brief an eine einsame Person verschicken: Nach der Anmeldung kann eine schöne Karte gekauft und anschließend beschrieben werden, Briefmarke drauf und ab geht die Post.

IMAGO / Shotshop
Kinder sitzen am Tisch und schreiben einen Brief
In den vergangenen zwei Jahren bekamen schon fast 200.000 Empfänger „Post mit Herz.

Mit Geldspenden Nächstenliebe zeigen

Gerade in diesem Winter sind Hamburgs Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen auf Spendengelder angewiesen. So bittet die „Hamburger Tafel e.V“. um Geldspenden, um die laufenden Kosten in den Wintermonaten zu decken

Hamburger Tafel e.V., IBAN DE65 2005 0550 1217 1305 15

Auch das „CaFée mit Herz“, das für arme, arbeits- und obdachlose Menschen auf St. Pauli nicht nur Essen, sondern auch medizinische Sprechstunden anbietet und mit dem Hamburger Kältebus Obdachlose vor dem Erfrieren rettet, ist auf Spenden angewiesen. Hier können Sie spenden.

Die „Ukraine Hilfe Hamburg“ ruft neben Sachspenden von Winterkleidung, Nahrungsmitteln, Schlafsäcken und Hygieneartikeln (eine aktuelle Bedarfsliste finden Sie hier) auch dazu auf, Geld zu spenden. Damit werden die benötigten Hilfsgüter finanziert und anschließend in die Krisengebiete in der Ukraine geliefert.

Planet Restart e.V., IBAN DE63 2019 0003 0004 2687 09, BIC: GENODEF1HH2, Verwendungszweck: Spende Ukraine Hilfe

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp