Kita-Demo
  • Die Kita-Beschäftigten ziehen für bessere Bedingungen im Job durch Hamburg.
  • Foto: dpa

„Wir sind ausgebrannt”: Tausende Kita-Erzieher ziehen durch Hamburg

Kita-Beschäftigte sind am Dienstag in Hamburg auf die Straße gegangen. Sie demonstrieren wegen großer Personalengpässe und starker Belastungen.

Kita-Beschäftigte haben am Dienstagabend in Hamburg für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. An einem Protestzug unter dem Motto „Wir sind ausgebrannt – Beschäftigte Hamburger Kitas sind am Belastungslimit” beteiligten sich nach Angaben eines Reporters mehrere Hundert Menschen. Die Gewerkschaft Verdi sprach am Abend von in der Spitze rund 3000 Teilnehmern. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl auf 2250.

Kita-Beschäftigte fordern bessere Bedingungen

Zu dem Protest hatten angesichts großer Personalengpässe und starker Belastungen neben allen DGB-Gewerkschaften den Angaben zufolge auch der Landeselternausschuss Kindertagesbetreuung Hamburg, das Kita-Netzwerk Hamburg sowie die Kita-Trägerverbände SOAL und Kindermitte aufgerufen.

dpa Ein Protest-Plakat auf der Demo der Kita-Beschäftigten.
Protest-Plakat
Ein Protest-Plakat auf der Demo der Kita-Beschäftigten.

Auf Plakaten der Teilnehmer stand etwa zu lesen „Gute Arbeit braucht gute Bedingungen #kitasamlimit”, „Fachkräftemangel? Klar, bei der Ausbildung” oder „Kita: Come in and burn out”.

Kitas in Hamburg fehlen rund 4000 Fachkräfte

Bereits vor zwei Jahren habe der Verdi-Kita-Personalcheck festgestellt, dass in Hamburg gut 4000 Fachkräfte fehlten, teilte die Gewerkschaft Verdi mit.

Das könnte Sie auch interessieren: Aufstand der Kita-Erzieher in Hamburg: „Wir sind ausgebrannt!“

Nun habe der jüngst vorgestellte bundesweite Ländermonitor für Frühkindliche Bildungssysteme für die Hansestadt konstatiert: „Damit 2023 dazu alle Plätze mit Personalschlüsseln nach wissenschaftlichen Empfehlungen ausgestattet sind – auch jene, die noch zur Erfüllung des weiterhin ungedeckten Elternbedarfs geschaffen werden müssen – fehlen rund 6200 Fachkräfte.” (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp