Jobcenter-Flagge
Jobcenter-Flagge
  • Ab sofort kann der Antrag auf Hart IV auch online eingereicht werden. (Symbolbild)
  • Foto: Imago

Ab sofort! Das ändert sich für Jobcenter-Kunden in Hamburg

Wer in Hamburg Hartz IV – beziehungsweise ab nächstem Jahr dann dessen Nachfolger, das Bürgergeld – beantragen möchte, musste dies bislang über ein Papierformular tun. Das wird sich nun ändern.

Wie die Sozialbehörde am Dienstag mitteilte, kann der Antrag auf Arbeitslosengeld 2 ab sofort auch digital eingereicht werden. Bisher können nur einige Anliegen, wie zum Beispiel das Einreichen eines Weiterbewilligungsantrags, online bearbeitet werden. Das neue Angebot des Jobcenters soll besonders intuitiv gestaltet und mit einzelnen Erklärungen versehen sein.

Hamburg: Antrag auf Hartz IV digital einreichen

Laut der Sozialbehörde würden die persönlichen Daten sicher und geschützt übermittelt werden. „Mit dem digitalen Neuantrag steht ein weiterer Weg der Antragstellung zur Verfügung“, so Dirk Heyden, Geschäftsführer des Hamburger Jobcenters. „Dieser bietet viele Vorteile für die Neukundinnen und -kunden, aber auch für uns als Beschäftigte im Jobcenter. Er garantiert eine höhere Datenqualität als handschriftlich ausgefüllte Anträge und spart Papier, Porto- sowie Scankosten.“

Dirk Heyden, Geschäftsführer vom Hamburger Jobcenter, begrüßt die Maßnahme. Florian Quandt
Dirk Heyden
Dirk Heyden, Geschäftsführer vom Hamburger Jobcenter, begrüßt die Maßnahme.

Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) wertet die Maßnahme ebenfalls als positiv: „Sozialleistungen zu beantragen, ist manchmal ein schwerer Schritt – aber den Weg dahin wollen wir einfacher machen und Prozesse sinnvoll gestalten. Mit der Digitalisierung des Antragsverfahrens wird nicht nur Papier gespart, sondern die Energie darauf konzentriert, was zählt: Nämlich die Kundinnen und Kunden von Jobcentern in eine Lage zu versetzen, möglichst rasch wieder ganz auf eigenen Beinen zu stehen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Lehrer-Aufstand an Hamburger Eliteschule: Wir wollen endlich mehr Gehalt

In Hamburg erhalten mehr als 184.000 Menschen Hartz IV. Durch das Geld soll der Lebensunterhalt gesichert werden. Erst am vergangenen Freitag gab der Bundesrat grünes Licht für das sogenannte Bürgergeld, das am 1. Januar 2023 in Kraft treten und Hartz IV ersetzen wird. (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp