Satellitenbild von der Volksdorfer Straße in Barmbek
Satellitenbild von der Volksdorfer Straße in Barmbek
  • In der Volksdorfer Straße in Barmbek kam es zum Nachbarschaftsstreit.
  • Foto: Apple Karten

Baby verletzt: Hamburger soll Nachbarin mit Buttersäure angegriffen haben

Ein 39-Jähriger soll im Juni vergangenen Jahres seine Nachbarin mit Buttersäure angegriffen haben – nun muss sich der Mann vor Gericht verantworten.

Dem Angeklagten wird gefährliche Körperverletzung in zwei Fällen vorgeworfen. Er soll am 1. Juni 2021 in der Volksdorfer Straße gegen die Balkontür seiner Nachbarin Buttersäure gespritzt haben.

Baby und Kind mit Atembeschwerden: 39-Jähriger soll Nachbarin mit Buttersäure angegriffen haben

Das Baby und das zwölfjährige Kind der Geschädigten sollen durch die Dämpfe der giftigen Säure Atembeschwerden und Husten erlitten haben. Darüber hinaus habe das Baby einen mehrere Tage lang andauernden Brechreiz davon getragen.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf Hamburger Kreuzung: Rettungswagen kollidiert mit Auto – mehrere Verletzte

Vier Tage später, am 5. Juni 2021, soll K. erneut Buttersäure gegen die Tür der Nachbarin gespritzt haben. Im Zuge dessen sollen die Kinder erneut Atembeschwerden erlitten haben.

Der Prozess findet am Freitag um 9.30 Uhr im Amtsgericht Hamburg-Barmbek statt. (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp