x
x
x
Polizeiwagen bei einem Einsatz im Hamburger Stadtpark (Symbolbild).
  • Polizeiwagen bei einem Einsatz im Hamburger Stadtpark (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance

Gruppenvergewaltigung im Stadtpark: Elf Männer landen vor Gericht

Dieser Fall schockierte ganz Hamburg: Im September 2020 wurde ein 15-jähriges Mädchen im Stadtpark von einer Gruppe vergewaltigt. Ab Mai müssen sich elf junge Männer vor dem Landgericht verantworten.

Die zuständige Strafkammer habe die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet, teilte ein Gerichtssprecher am Montag mit. Den Beschuldigten im Alter zwischen 18 und 22 Jahren werden Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung vorgeworfen.

Gruppenvergewaltigung im Stadtpark: Prozess startet am 10. Mai

Die Angeklagten sollen es ausgenutzt haben, dass die 15-Jährige aufgrund ihrer Alkoholisierung kaum noch in der Lage war, einen Willen zu äußern.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die 15-Jährige wurde in der Nacht zum 20. September 2020 vergewaltigt. Die Angeklagten sollen sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft in unterschiedlicher Beteiligung, zu unterschiedlichen Zeitpunkten und an verschiedenen Orten an der jungen Frau vergangen haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Diebe nutzen Corona-Lockerungen: Das sind ihre Maschen – und so schützen Sie sich

Bereits zum Prozessauftakt am 10. Mai werde sich die Frage stellen, ob mit Rücksicht auf die junge Frau die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden müsse, erklärte der Gerichtssprecher. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp