Jan Fedder (†64) hatte sich zeitlebens eine Trauerfeier im Hamburger Michel gewünscht.
  • Jan Fedder (†64) hatte sich zeitlebens eine Trauerfeier im Hamburger Michel gewünscht.
  • Foto: dpa

Großer Abschied von Jan Fedder : So ungewöhnlich wird seine Trauerfeier

Am 14. Januar nimmt ganz Hamburg Abschied von dem verstorbenen Volksschauspieler Jan Fedder (†64). Seine Trauerfeier findet – wie er es sich gewünscht hat – im Hamburger Michel statt. Nun sind neue Details bekannt geworden: Beim Neujahresempfang des „Hamburger Abendblatt“ erzählt der Hauptpastor der St.Michaelis-Kirche, Alexander Röder, wie die Feier ablaufen soll – mit für eine Trauerfeier höchst ungewöhnlicher Musik. 

Bereits in der vergangenen Woche hat die St. Michaelis Kirche in Absprache mit Witwe Marion Fedder und engen Freunden von Jan Fedder den Ablauf der Trauerfeier geplant, erzählt Röder. 

Trauerfeier im Michel: Deep Purple für Jan Fedder 

So soll das Musikprogramm für den 14. Januar bereits stehen. Jan Fedder hatte zeitlebens sogar schon geplant, welche Musik bei seiner Trauerfeier laufen soll. Nun wird wohl auch dieser Wunsch in Erfüllung gehen: Deep Purple und Michael Jackson werden im Hamburger Michel gespielt – daneben „aber eben auch – wir sind in einer Kirche – geistliche Musik“, wie der Hauptpastor hinzufügt.

Video: Jan Fedders größte Erfolge

Der NDR überträgt die Trauerfeier im Fernsehen, auf NDR.de und in der NDR Hamburg App: Ab 13.45 Uhr können Zuschauer dann die Feier im Michel live mitverfolgen. Zudem werden drei Gäste eine Rede halten, darunter ARD-Programmdirektor Volker Herres, NDR-Intendant Lutz Marmor und Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. „Ich glaube das wird eine sehr emotionale und auch sehr traurige Trauerfeier“, so Alexander Röder. 

Im Michel gab es eine Trauerfeier für Helmut Schmidt 

Schon viele Berühmtheiten haben im Michel Abschied von einem lieben Menschen genommen – darunter Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Schauspieler Dieter Pfaff und Schriftsteller Siegfried Lenz. Es gibt übrigens keine strengen Regeln, wer dort seine Trauerfeier ausrichten darf.

Das könnte Sie auch interessieren: Kondolenzbuch in der Davidwache: So verabschieden sich die Hamburger von Jan Fedder

„Jeder, der evangelisch ist und im Bereich der Nordkirche wohnt, kann eine Trauerfeier im Michel bekommen. Ein Wohnsitz in Hamburg ist keine Voraussetzung“, erklärt Ines Lessing, Pressesprecherin der St. Michaelis Kirche, gegenüber der MOPO. In allen anderen Fällen entscheide das Pfarramt in Abstimmung mit dem Kirchengemeinderat oder der zuständigen Pröpstin.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp