x
x
x
Demonstranten stehen auf der Klimastreikdemonstration von "Fridadys For Future" bereit zu einem Umzug durch die Innenstadt.
  • Am Freitag erwartet FFF Hamburg mehrere Tausend Personen zu ihrer Demonstration (Archivbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Markus Scholz

Globaler Klimastreik: Tausende Demonstranten in Hamburger City erwartet

Am Freitag werden auch in Hamburg wieder Tausende Menschen auf die Straße gehen und sich für eine bessere Klimapolitik einsetzen. Das Thema hat mit Blick auf den Krieg in der Ukraine zudem weitere Brisanz bekommen.

Die Klimabewegung Fridays for Future hat für diesen Freitag um 12 Uhr erneut zum globalen Klimastreik auch in Hamburg aufgerufen. In der Hansestadt erwartet die Klimabewegung rund 20.000 Teilnehmer. Zudem werden wieder bekannte Musiker und Redner auf der Bühne in der Willy-Brandt-Straße stehen. So sollen unter anderem der Klimawissenschaftler Mojib Latif, die Musikerin Alli Neumann und die Band OK Kid auftreten.

FFF erwartet 20.000 Personen zu globalem Klimastreik am Freitag

Die Polizei geht davon aus, dass Autofahrer rund um die Demonstration viel Geduld mitbringen müssen. Es werde wegen des Aufzuges in der Hamburger Innenstadt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen durch Straßensperrungen kommen, hieß es dazu.


Der Newswecker der MOPO MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wegen des Bühnenauf- und Abbaus werde zudem die Willy-Brandt-Straße von morgens 4 Uhr bis abends 22 Uhr komplett gesperrt sein. Wer in die Stadt muss, sollte am besten Bus und Bahn nutzen. Allen übrigen Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, den betroffenen Bereich weiträumig zu umfahren.

Das könnte Sie auch interessieren: Wegen schwacher Leistungen – Was sich für Hamburgs Schüler ändern wird

Beim zehnten globalen Klimastreik an diesem Freitag wollen nach Angaben der Klimabewegung Menschen überall auf der Welt für Klimagerechtigkeit und Frieden demonstrieren – von Taiwan über Nigeria bis nach Australien. Allein in Deutschland seien Aktionen an 240 Orten geplant. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp