Der Winterdienst der Stadtreinigung ist seit der Nacht auf Hamburgs Straßen unterwegs, weil vor Glätte gewarnt wurde. (Symbolbild)
Der Winterdienst der Stadtreinigung ist seit der Nacht auf Hamburgs Straßen unterwegs, weil vor Glätte gewarnt wurde. (Symbolbild)
  • Der Winterdienst der Stadtreinigung war seit der Nacht auf Hamburgs Straßen unterwegs, weil vor Glätte gewarnt wurde (Archivbild).
  • Foto: dpa

Großer Glätte-Einsatz auf Hamburgs Straßen – was Sie jetzt beachten müssen

Temperaturen unter Null, Nebel, Nässe auf den Fahrbahnen: Der Winterdienst der Stadtreinigung ist seit heute Nacht um 0.30 Uhr im Einsatz. Glatteisgefahr!

Laut einer Mitteilung ist die Stadtreinigung mit rund 800 Einsatzkräften dabei, verkehrswichtige Fahrbahnen und Radwege zu sichern. Auch auf anliegerfreien Gehwegen, Bushaltestellen und Fußgängerüberwegen werde gestreut.

Glatteisgefahr: Stadtreinigung mahnt zur Vorsicht

Die Stadtreinigung warnt: Trotz des Einsatzes könnte es an einigen Stellen noch glatt sein! „Alle Verkehrsteilnehmenden werden um Vorsicht gebeten“, heißt es in der Mitteilung. Der Einsatz werde noch bis in den frühen Vormittag dauern. Von Seiten der Polizei wurden bis 7 Uhr morgens keine Glätteunfälle vermeldet.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Hamburg einen neblig-trüben und stark bewölkten winterlichen Freitag. Die Temperaturen liegen bei frostigen null Grad. Morgens und in der Nacht zum Samstag kann es stellenweise glatt und auch neblig werden, teils mit geringen Sichtweiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Unfall Hamburger Kreuzung – Rettungswagen kollidiert mit Pkw

Die Stadtreinigung weist darauf hin, dass Eigentümer in Hamburg dazu verpflichtet sind, Schnee und Eis umgehend von den Gehwegen zu entfernen. Der Einsatz von Tausalzen sei dabei verboten. Am Morgen müssten die Gehwege werktags bis 8.30 Uhr geräumt sein, an Sonn- und Feiertagen bis 9.30 Uhr. Weitere Infos zum Winterdienst auf stadtreinigung.hamburg. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp