a8a2d68ce1eb85c9d630b937a9d5f579_die-feuerwehr-rueckte-mit-einem-grossaufgebot-an-symbolfoto
  • Foto: RUEGA

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Vier Verletzte nach Verpuffung in Wohnung

Bergedorf –

Es ist ein unruhiger Dienstagvormittag für die Hamburger Feuerwehr. Nach dem Gasalarm in Farmsen und dem Zimmerbrand mit einem Schwerverletzten in Barmbek  mussten die Retter auch in Bergedorf ausrücken. Dort war es zu einer Verpuffung in einer Wohnung gekommen. Es gab vier Verletzte.

Gegen 10.55 Uhr gab es in dem Wohnhaus am Weidenbaumsweg einen Knall. Eine Stichflamme schoss durch das Zimmer. Was genau geschah, ist unklar. Ersten Informationen zufolge soll mit Lösungsmitteln hantiert worden sein. Dabei ist es zu einer Verpuffung gekommen.

Feuerwehr Hamburg: Einsatz in Bergedorf nach Verpuffung

Die Retter der Feuerwehr, darunter auch ein Notarzt, waren binnen weniger Minuten am Einsatzort. Die Wache in Bergedorf ist nur wenige 100 Meter entfernt. wie ein Sprecher bestätigte, mussten vier Bewohner vom Rettungsdienst versorgt werden. Einer davon kam mit einer Rauchvergiftung in die Klinik.

Wie es zum Unglück kommen konnte, wird nun von der Polizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp