• Heinz Strunk bezeichnet sich selbst als„großen Fasten-Künstler“.
  • Foto: picture alliance/dpa

„Fast wie Jesus”: Hamburger Schauspieler Heinz Strunk: Darauf ist er stolz

Der Hamburger Autor und Schauspieler Heinz Strunk (58) ist nach eigenen Worten seit 30 Jahren ein „großer Fasten-Künstler“. Ein gutes Franzbrötchen darf aber trotzdem nicht fehlen.

„Ich würde mal sagen, dass ich in diesen 30 Jahren mindestens 1000 Tage gefastet habe. Und wenn ich vom Fasten rede, dann meine ich keine Diät oder Saft oder Brühe, sondern wirklich nur Wasser und grünen Tee“, sagte Strunk („Fleisch ist mein Gemüse“) als Gast im wöchentlichen Podcast „Toast Hawaii“ mit Bettina Rust.

Heinz Strunk: „Fast wie Jesus”

„Ich hab‘ das einmal geschafft, dass ich 35 Tage – fast wie Jesus – nichts gegessen habe“, sagte der gebürtige Hamburger. In dieser Zeit habe er sich besonders gern Kochshows angesehen und Rezepte durchgelesen, so Strunk, der auch als Musiker bekannt ist.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Muslime erzählen vom Fasten während der Pandemie

Doch wenn Strunk gerade nicht fastet, kommt gerne auch etwas sehr Hamburgisches auf den Tisch. So frühstückt der 58-Jährige am liebsten doppelt getoastete Franzbrötchen mit Preiselbeermarmelade. Gelegentlich werden im Hause Strunk auch mal kompliziertere Gerichte gezaubert. „Für einen Amateur koche ich zwei plus“, beurteilt sich der Hobby-Koch selbst. „Ich esse mein Essen aber am liebsten alleine auf“, gibt Strunk zu. Nur Matjes kann der gebürtige Hamburger bis heute nicht ausstehen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp