525bcb1bd7416fd1b28b0cf13e1636fd_dieses-containerschiff-aus-frankreich-ist-deutlich-klimafreundlicher-als-seine-konkurrenz
  • Foto: Patrick Sun

Es liegt im Hamburger Hafen: Deshalb hält dieses Riesen-Schiff einen Weltrekord

Ein richtiges Schwergewicht: Am Sonntagmittag ist im Hamburger Hafen ein ganz besonderes Containerschiff eingelaufen. Die „CMA CGM Jacques Saade“ aus Frankreich gehört zu den weltgrößten Schiffen ihrer Art – doch damit nicht genug: Durch einen besonderen Antrieb hält der Container-Riese sogar einen eigenen Weltrekord. 

400 Meter lang, 61 Meter breit, vom Kiel bis zum Mast sind es 78 Meter: Das Schiff der französischen Reederei „CMA CGM“ ist ein wahres Monstrum auf dem Meer – und dabei schippert es im Gegensatz zu vielen kleineren Konkurrenten deutlich klimafreundlicher auf dem Meer umher.

Containerschiff im Hamburger Hafen fährt mit flüssigem Erdgas

Das Frachtschiff wird mit verflüssigtem Erdgas, sogenanntem LNG angetrieben. An Bord sorgt laut „Welt“ ein Tank mit 18.600 Kubikmeter Volumen dafür, dass der Riesen-Kreuzer auf einer Rundreise zwischen Asien und Europa nur einen Tank-Zwischenstopp in Rotterdam einlegen muss.

Hafen Hamburg: Schiff aus Frankreich verursacht keinen Feinstaub

Erdgas ist dabei ein recht klimafreundlicher Antrieb – im Vergleich zu vielen Artgenossen, die noch mit Schweröl oder Marinediesel angetrieben werden. Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht kein Feinstaub, weniger Stickoxid und auch der Ausstoß von den Treibhausgasen hält sich in Grenzen. 

Video: Die Peking kehrt in den Heimathafen zurück

Bei der Erdgas-Technologie sind die Franzosen Vorreiter – mit großem Abstand. Nach Angaben der „Welt“  sind sie mit dem LNG-Antrieb ihren Mitbewerbern in der Branche technologisch schon weit überlegen. Es ist zudem das größte Schiff der Welt, da mit flüssigem Erdgas unterwegs ist – Weltrekord.

Schiff mit Erdgasantrieb in Hamburg zeigt Vorsprung der Franzosen

Demnach würden die meisten anderen Reedereien noch damit beschäftigt sein, einen weniger schwefelhaltigen Schiffsbrennstoff einzuführen. Auch in Deutschland ist der LNG-Antrieb noch Zukunftsmusik.

Das könnte Sie auch interessieren: Kreuzfahrten im Norden wegen Corona abgesagt

Gegenüber der „Welt“ erklärte der Deutschlandchef von „CMA CGM“: „Wir wollen in der Schifffahrt der Pionier bei dieser Technologie sein und treiben dieses Programm seit Jahren entschlossen voran.“ (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp