Einbrecher klaut Sachen aus Schmuckschatulle (Symbolfoto)
  • Der Angeklagte soll sich auch an dem Schmuck seiner Opfer bedient haben (Symbolfoto).
  • Foto: Imago

Er soll Rentner beklaut haben: Falscher Architekt vor Gericht

Es ist eine bekannte Betrugsmasche: Angebliche Handwerker klopfen bei Senioren und bieten ihre Dienstleistungen an. Oft geht es dabei um kaputte Dächer. Für die Reparatur verlangen sie horrende Summen. Ein Mann soll zusammen mit Komplizen eine ähnliche Masche angewandt haben, um alte Leute auszurauben. Jetzt steht er vor Gericht.

Die Anklage wirft dem 34-Jährigen unter anderem gewerbsmäßigen Diebstahl vor. Er soll im Januar 2021 mehrere Rentner ausgeraubt haben. Dabei soll er sich als als Architekt ausgegeben und erklärt haben, ihre Dächer hätten Reparaturbedarf. Repariert hat er diese jedoch nicht. Als die Opfer ihn und seine unbekannten Mittäter zwecks Beseitigung der angeblichen Schäden in ihre Häuser ließen, lenkten diese ihre Opfer ab und klauten ihnen Schmuck und Bargeld.

Mann soll sich als Architekt ausgegeben und Rentner bestohlen haben – Prozessbeginn

Das könnte Sie auch interessieren: Mann kassiert Schlag auf dem Kiez – Kurz darauf ist er tot

Unter anderem erbeutete der Angeklagte so Goldschmuck und 30 Euro eines 90-jährigen Ehepaares, eine Goldkette einer 78-Jährigen sowie Schmuck im Wert von 1000 Euro von einer 88-Jährigen.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Ab Dienstag wird dem Mann vor dem Amtsgericht Blankenese der Prozess gemacht. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp