x
x
x
Die Edeka-Zentrale
  • Die Edeka-Zentrale in der Hamburger City Nord (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Gregor Fischer

Kunden aufgepasst: Essen Sie nicht dieses Edeka-Produkt!

Augen auf beim Edeka-Kauf: Der Hersteller Füngers Feinkost hat einen Kartoffelsalat der Edeka-Eigenmarke „Gut&Günstig“ zurückgerufen. Grund dafür seien Fremdkörper aus Kunststoff in einigen Packungen.

In einzelnen 400-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21.08.2023 könnten sich Kunststofffremdkörper befinden, teilte das Unternehmen am Montag auf dem Portal „Lebensmittelwarnung“ der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit. Es handelt sich um den Kartoffelsalat mit Sahne, Ei und eingelegten Gurken.

Der Kartoffelsalat der Edeka-Eigenmarke „Gut&Günstig“ wurde zurückgerufen. lebensmittelwarnung.de
Der Kartoffelsalat der Edeka-Eigenmarke „Gut&Günstig“ wurde zurückgerufen.

Das könnte Sie auch interessieren: Von der Schanze auf den Acker: Dafür wollen zwei Frauen ihre Jobs an den Nagel hängen

Der Artikel sei vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten worden. Betroffene Länder sind Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp