• Spaziergänge bei strahlendem Sonnenschein heben die Laune. Gereicht hat es aber nicht, um die guten Werte früherer Jahre zu erreichen.
  • Foto: dpa

Darum sind die Hamburger plötzlich nicht mehr so glücklich

Die Lockdown-Monate hängen den Hamburger:innen noch schwer in den Knochen. All die vielen Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten, die Hamburg zu bieten hat(te), waren auf einmal geschlossen oder konnten nur mit viel Aufwand besucht werden. Und das hatte Folgen für die allgemeine Lebenszufriedenheit in der Hansestadt.

Denn laut des Glücksatlas 2021 lag diese nur noch bei durchschnittlich 6,58 Punkte – 0 bedeutet „überhaupt nicht zufrieden“, 10 „völlig zufrieden“. Damit sank der Wert im Vergleich zur letzten Erhebung innerhalb der Corona-Krise um 0,5 Punkte.

Zum elften Mal legt die Deutsche Post nun schon den Glücksatlas vor. Er ist die aktuellste regelmäßige Studie zur Lebenszufriedenheit der Deutschen. Die Daten für den Glücksatlas 2021 stammen von einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach vom Januar bis Juni 2021 (8.400 repräsentativ Befragte ab 16 Jahren).

Hamburger:innen sind zufrieden im Job, unzufrieden mit Familie

Einigermaßen glücklich sind die Hamburger:innen dabei zwar mit ihrem Berufsleben (7,3 Punkte), weniger aber mit dem Haushaltseinkommen und dem Familienleben (je 6,77). Erschreckend niedrig liegt der Wert beim Grad der Zufriedenheit mit der Freizeitgestaltung (4,72).

 Bereichszufriedenheiten 2021 in Hamburg und ihre Platzierung.
Bereichszufriedenheiten 2021 in Hamburg und ihre Platzierung.

Dabei sind Alleinlebende unglücklicher als Personen aus Zweier- oder Mehrpersonenhaushalten. In der Pandemie verloren sie aber weniger an Lebenszufriedenheit. Der hohe Anteil an Alleinlebenden (49,3 Prozent) in Hamburg ist somit nicht Hauptgrund für das starke Sinken des Lebensglücks.

Das könnte Sie auch interessieren: Nur ein Thema bereitet Sorgen: Trotz Corona: Die glücklichsten Menschen leben im Norden

Grad der Lebenszufriedenheit vor und während Corona.
Grad der Lebenszufriedenheit vor und während Corona.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Trotz all des Unmuts: Hamburg (6,74) ist der glücklichste unter den drei Stadtstaaten – Bremen liegt bei 6,35 Punkten und Berlin bei 6,20 Punkten.

Im Vergleich zu Gesamtdeutschland (6,58) liegt die Lebenszufriedenheit der Hamburger:innen über dem Durchschnitt. Die Deutschen waren vor Corona allerdings auch wesentlich zufriedener. Im Jahr 2018/2019 lag der Wert bei 7,14.

Impfung trägt zur Zufriedenheit der Deutschen bei

Auch die Impfung soll sich positiv auf die Lebenszufriedenheit der Bevölkerung auswirkt haben, denn Geimpfte sind laut Deutsche Post glücklicher als Ungeimpfte. 70 Prozent der Befragten glauben daran, dass die Impfung zur Bewältigung der Corona-Krise beiträgt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp