5f0a3deb990babdc4da3dc5d09f02615_die-hamburger-scheinen-laut-einer-studie-gluecklich-zu-sein-trotz-der-corona-krise-symbolbild
  • Foto: picture alliance/dpa/Axel Heimken

Nur ein Thema bereitet Sorgen: Trotz Corona: Die glücklichsten Menschen leben im Norden

Viele verzichten auf Urlaube in diesem Jahr, soziale Kontakte sind bis auf das Minimum reduziert, Bars, Restaurants und Co. waren zeitweise geschlossen – es wäre nicht verwunderlich, wenn die Hamburger gerade jetzt Trübsal blasen würden. Der Glücksatlas 2020 der Deutschen Post zeigt jedoch, dass dem nicht so ist.   

Wie schon im Vorjahr leben die glücklichsten Menschen im Norden. Hamburg und Schleswig-Holstein teilen sich den ersten Platz im Glücks-Ranking – und das trotz der Corona-Pandemie: Die zwei Bundesländer erreichen 6,92 Punkte von 10. 

Platz drei geht an Baden-Württemberg (6,88 Punkte). Der Durchschnitt in Deutschland liegt bei 6,74 – 2019 kam der bisherige Rekordwert von 7,14 heraus.

Hamburg: Klimawandel bereitet Sorgen

4660 Studienteilnehmer wurden gefragt, was ihnen die meisten Sorgen bereitet. Überraschenderweise sei das nicht das Virus. 70 Prozent der Deutschen machen sich langfristig mehr Sorgen um den Klimawandel als um die Bekämpfung von Covid-19.

„Die gesellschaftliche Diskussion um den Klimawandel bleibt nach wie vor bestehen – trotz Corona. 70 Prozent der Deutschen sehen sogar in der Corona-Krise die Chance, die Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit umzubauen“, so Thomas Ogilvie, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei der Deutschen Post. 

Das könnte Sie auch interessieren: Glücksatlas für Deutschland – Die Hamburger sind mit ihrem Gehalt am zufriedensten

Insgesamt konnte jedoch ein Rückgang der Lebenszufriedenheit vermerkt werden. Das hänge natürlich stark vom Pandemie-Verlauf ab. Positiv sei, dass die Deutschen 2020 trotz Corona optimistisch in die Zukunft blicken. So gehe die Bevölkerung insgesamt wieder von einer Verbesserung ihrer Lebenszufriedenheit im Laufe des nächsten Jahres aus.

Zum zehnten Mal legt die Deutsche Post bereits den Glücksatlas vor. Die Daten stammen von einer Telefon-Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach vom März bis Juni 2020.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp