Luftbild Hamburg
  • In Hamburg ist die Corona-Lage weiterhin sehr angespannt.
  • Foto: dpa

Corona in Hamburg: Zwei Bezirke mit Inzidenz über 300

Hamburg befindet sich weiter mitten in der vierten Corona-Welle. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und liegt nun bei 262,1 (Stand Dienstag) nach 244,2 am 7. Dezember. Nur in zwei Bezirken ist die Inzidenz in der vergangenen Woche leicht gesunken. Wie die Zahlen in Ihrem Bezirk aussehen, lesen Sie in dieser Übersicht.

Um eine Vergleichbarkeit der Bezirkszahlen herstellen zu können, werden die Meldungen der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Bezirk heruntergerechnet.

Der Bezirk Mitte führt die Liste mit den höchsten Sieben-Tage-Inzidenzen weiterhin an. Nachdem sich hier in der vergangenen Woche 1003 Menschen mit dem Virus angesteckt haben, lag die Inzidenz am Montag bei 332,97. Damit ist sie im Vergleich zur Vorwoche (356,87) leicht gesunken. Insgesamt haben sich hier seit Beginn der Pandemie 27.313 Menschen infiziert.

Im Bezirk Harburg ist die Inzidenz innerhalb einer Woche von 306,70 auf 315,56 gestiegen. 534 neue Ansteckungen erhöhten die Gesamtzahl der bislang Infizierten in der vergangenen Woche auf 13.250.

Hamburg: Nur zwei Bezirke mit sinkender Inzidenz

Im Bezirk Wandsbek gab es in der vergangenen Woche so viele Infektionen, dass der Bezirk vom letzten auf den dritten Platz stieg. Die Inzidenz steigerte sich sprunghaft von 185,45 auf 265,87. Nachdem zwischen dem 6. und dem 13. Dezember 1177 neue Infektionen registriert wurden, gab es in Wandsbek nun offiziell bereits 27.824 Erkrankungen.

Gefolgt wird Wandsbek in dieser Woche vom Bezirk Eimsbüttel, wo es 643 neue Ansteckungen gab. Die Inzidenz stieg von 202,14 auf 238,93. Insgesamt haben sich in Eimsbüttel seit Beginn der Pandemie 13.394 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Bezirk Bergedorf verzeichnet in dieser Woche ebenfalls einen leichten Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz – von 217,57 hat sie sich auf 233,60 erhöht. 306 Neuinfektionen erhöhten die Gesamtzahl der Infektionen auf 8748.

Neben dem Bezirk Mitte verzeichnet nur der Bezirk Altona in dieser Woche einen Rückgang der Inzidenz. Von 289,12 sank sie auf 228,18. In den vergangenen sieben Tagen wurden 629 neue Infektionen gemeldet, womit die Gesamtzahl seit Pandemiebeginn bei 16.464 liegt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Krankmeldungen, Fake-Zertifikate: So leiden Firmen unter Impfverweigerern

Auf dem letzten Platz der Inzidenzen-Liste liegt in dieser Woche Hamburg-Nord. Doch auch hier ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Wochenvergleich gestiegen – von 200,94 auf 207,60. 655 neue Fälle in der vergangenen Woche erhöhten hier die aktuelle Fallzahl auf 16.502. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp