• Foto: picture alliance/dpa

Balkon-Party in Hamburg: DJ bringt die Nachbarschaft zum Tanzen

Dulsberg –

Eine gefühlte Ewigkeit ist es für die meisten schon her, dass sie das letzte Mal ausgelassen feiern und tanzen konnten. Viele Hamburger vermissen die Abende in den Clubs oder auf dem Kiez – doch eine Öffnung der Tanz-Buden liegt noch in der Ferne. Um trotzdem in Gemeinschaft feiern zu können und gleichzeitig die Corona-Regeln einzuhalten, veranstaltete ein Hamburger DJ jetzt ein Alternativ-Konzert.

Vom Balkon aus startete Florian Schröder sein Balkon-Konzert. Wie der „Norddeutsche Rundfunk“ berichtet, hatte der DJ schon lange über die Idee nachgedacht. In Italien gab es solche Balkon-Konzerte schon – davon habe er sich inspirieren lassen. „Dann gab’s das in Deutschland, ich glaube in Düsseldorf, schon mal“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren: „Balkon-Konzerte“ – Polizei schreitet ein: Was in Corona-Zeiten geht und was nicht

Recht lange habe er die Idee im Kopf gehabt, „irgendwann die Nachbarn befragt, hab Flyer gemacht – und dann haben wir losgelegt“, erzählt Schröder dem NDR. Mit unzähligen Nachbarn teilt der DJ seinen Innenhof: Die Balkone bieten die perfekte Bühne – oder eben Tanzfläche. „Die wollten das alle“, berichtet er begeistert.

Während Corona: Jung und Alt tanzen auf Hamburger Balkonen

In der Nachbarschaft von Schröder wohnen viele Studenten, doch auch die älteren Anwohner tanzten zu seiner Musik auf ihren Balkonen. Die Technik für die Balkon-Party habe der DJ unentgeltlich von einem Verleih gestellt bekommen. Da viele Nachbarn sich jedoch auch finanziell an der Aktion beteiligen wollten, wird stattdessen nun Geld für einen guten Zweck gespendet.

Mit seiner Aktion brachte der Hamburger DJ die gute Laune damit sogar über die Nachbarschaft hinaus und zeigt, wie schön Zusammenhalt vor allem in Zeiten der Corona-Krise ist. (se)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp