„Erika's Eck“ in der Schanze ist gerettet.
  • „Erika's Eck“ in der Schanze ist gerettet.
  • Foto: Marius Roeer

Aufatmen in der Schanze: „Erika’s Eck“ ist gerettet!

Bei der Nachricht dürfte halb Hamburg aufatmen: Die Kult-Kneipe „Erika’s Eck“ in der Schanze ist gerettet! Lange haben Mitarbeiter und Stammgäste um ihr Weiterbestehen gebangt. Nun gibt es gute Nachrichten.

Eine Anzeige auf der Seite „Immoscout24“ hatte Fans der Kneipe im vergangenen Sommer in Schrecken versetzt. Darin hieß es: „Das Objekt wird seit 40 Jahren von einer Familie betrieben, und es sind keine Investitionen offen. Es besteht eine 21-Stunden-Konzession, damit die Nachtschwärmer von Hamburg auch immer was zum Essen und Trinken bekommen.“ 

„Erika’s Eck“: So reagieren die Stammgäste auf die Rettung

Betreiber Stefan Wilms, der die Kneipe von seiner Mutter Erika übernommen hatte, hatte damals erklärt: „Ich bin 55 und gesundheitlich angeschlagen, habe einen Herzinfarkt hinter mir.“ Er brauche eine Pause. Wichtig war dem Wirt jedoch, dass die Tradition des Ecklokals bewahrt würde. Die deftige Küche, die langen Öffnungszeiten, die üppigen Portionen, das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Stefan Wilms übernahm das Lokal von seiner Mutter, bewirtete Stammgäste, Schanzengänger und Touristen. Marius Röer
Eigentümer Stefan Wilms will den Marktwert von „Erikas Eck“ sondieren.
Stefan Wilms übernahm das Lokal von seiner Mutter, bewirtete Stammgäste, Schanzengänger und Touristen.

Die Mitarbeiter hatten gezittert: Schon Ende 2023 wollte Wilms aufhören. Nun die Entwarnung: Es gibt einen neuen Inhaber. „Liebe Freunde und Gäste, wir sind weiterhin für euch da und entgegen allen Gerüchten schließen wir nicht!“, heißt es auf der Facebook-Seite des Ladens.

Das könnte Sie auch interessieren: Schnitzel-Schock! Kultlokal in der Schanze vor Verkauf – jetzt könnte alles ganz schnell gehen

„Wir haben den Besitzer gewechselt, aber es bleibt alles beim Alten. Es bleibt beim gewohnten Team, Lieferanten und natürlich bei der gewohnten Qualität.“ Ab jetzt sei auch Kartenzahlung möglich. Die aktuell gekürzten Öffnungszeiten würden nur noch bis Februar gelten, dann würden sie erweitert.

Liebe Freunde und Gäste,wir sind weiterhin für euch da und entgegen aller Gerüchte schließen wir nicht! Wir haben den…

Posted by Erika's Eck on Friday, January 12, 2024

Die Kommentare unter dem Post sind durchweg positiv: „Ich würde mal vermuten, halb Hamburg atmet erleichtert auf! Nachts essen ist nun mal überlebensnotwendig und die Rettung für den nächsten Tag“, schreibt eine Userin und „Juuuuhuuuuuu, welch eine Erleichterung. Dir, als neuen Inhaber, wünsche ich ganz viel Glück und Erfolg“, eine andere. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp