Am Wochenende kommt es wegen erneuter Demos gegen die Corona-Maßnahmen zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
  • Am Wochenende kommt es wegen erneuter Demos gegen die Corona-Maßnahmen zu Verkehrsbeeinträchtigungen.
  • Foto: IMAGO / Hanno Bode

A7-Vollsperrung, Corona-Demos und HSV-Spiel: So ist die Lage für Hamburgs Autofahrer

Es ist ein hartes Wochenende für Hamburgs Autofahrer, die sich auf mehrere Unannehmlichkeiten im Verkehr einstellen müssen: Neben der A7-Vollsperrung erwartet die Polizei erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund von vier Corona-Demos, die gleichzeitig zur Binnenalster laufen.

Seit Freitagabend ist die A7 für Bauarbeiten am Elbtunnel zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld voll gesperrt. Größere Staus wurden am Samstagmorgen auf den Umleitungsstrecken zunächst noch nicht gemeldet. Bis Montagmorgen, 5 Uhr, sollen die Baumaßnahmen am südlichen Tunnelportal abgeschlossen sein, wie die Autobahn GmbH Nord mitteilte. Ursprünglich waren die Arbeiten für das vergangene Wochenende geplant, wegen des Sturms aber verschoben worden.

A7-Sperrung in Hamburg noch bis Montagmorgen 5 Uhr

Die Polizei erwartet erhebliche Verkehrsbehinderungen – auch wegen einiger großer Veranstaltungen in der Stadt. Für Samstagnachmittag sind vier Demonstrationszüge mit insgesamt rund 7000 Gegnern der Corona-Maßnahmen angemeldet. Diese wollen aus umliegenden Stadtteilen sternförmig bis zur Binnenalster laufen. Die Demos – jeweils von 14 bis 18.30 Uhr – tragen alle den Titel „Gegen die Maskenpflicht und sonstige Corona-Eindämmungsmaßnahmen. Für Selbstbestimmung, Meinungs- und Redefreiheit sowie Demokratie.“


MOPO Der Newswecker der MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Zudem hat die Volksinitiative Rüstungsexporte von 15 bis 18 Uhr auf dem Rathausmarkt eine Versammlung angemeldet. Der Tenor lautet: „Keine Waffenlieferungen an die Ukraine – Stopp der Rüstungsexporte über den Hamburger Hafen.“ Es wird wahrscheinlich zu weiteren Demos und Solidaritätsbekundungen für die Ukraine kommen.

HSV gegen Werder Bremen: Mehr Zeit einplanen

Am Sonntag spielt im Volksparkstadion der HSV gegen Werder Bremen. Dazu dürfen 25. 000 Zuschauer kommen. Das bedeutet rund 5000 Autos mehr, wie eine Sprecherin der Autobahn GmbH Nord sagte. Der Hamburger Flughafen riet Flugreisenden, für die Anfahrt besonders aus südlicher Richtung mehr Zeit einzuplanen.

Das könnte Sie auch interessieren: 300.000 Quadratmeter Fläche: Hamburg hat neue Pläne für das „Autobahn-Kleeblatt“

Die A7 südlich des Elbtunnels wird seit Ende 2020 ausgebaut. Bis 2027 soll die auf einer vier Kilometer langen Brückenkonstruktion liegende Autobahn von sechs auf acht Spuren erweitert werden. Die Rampe direkt vor dem Tunnelportal ruhte bislang auch auf Stelzen, wird nun durch ein Dammbauwerk ersetzt. Zur Hälfte ist es fertig gestellt. Am Wochenende sollen alle sechs Fahrspuren auf das neue Bauwerk verlegt werden. Dann kann der Neubau der anderen Hälfte der Rampe beginnen. (dpa/aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp