Achtung: Keine Durchfahrt! In den kommenden Nächten wird der Schnelsen-Tunnel zwischen 22 und 5 Uhr gesperrt.
  • Achtung: Keine Durchfahrt! In den kommenden Nächten wird der Schnelsen-Tunnel zwischen 22 und 5 Uhr gesperrt.
  • Foto: dpa

A7 in Hamburg: Nach Unfallschäden: Autobahntunnel mehrere Nächte gesperrt

Schnelsen –

Mitte April hat ein Lkw-Fahrer den A7-Tunnel in Schnelsen beschädigt – ab Montagnacht werden die Schäden beseitigt. Aus diesem Grund wird die A7 zwischen Schnelsen-Nord und Hamburg-Nordwest in Richtung Süden für vier Nächte am Stück gesperrt. 

Der Lkw-Fahrer traf nachts mit seinem Fahrzeug technische Installationen an der Decke, Trümmerteile fielen auf die Straße. Doch der Mann fuhr einfach weiter. Eine Spur im Tunnel musste für drei Stunden gesperrt werden.

A7 in Hamburg: Sperrung zwischen Schnelsen-Nord und Hamburg-Nordwest

Ab dem späten Montagabend sollen nun Reparaturen stattfinden. Ab 21 Uhr werden jeweils die Auffahrten Schnelsen-Nord und Schnelsen gesperrt. Der Abschnitt Schnelsen-Nord bis Hamburg-Nordwest ist jeweils von 22 Uhr bis 5 Uhr dicht. Beendet sollen die Arbeiten am Freitag um 5 Uhr sein. 

Umleitungen sind ausgeschildert. Der A7-Verkehr aus Norden wird an der Anschlussstelle Schnelsen-Nord abgeleitet und über die Oldesloer Straße  und die Holsteiner Chaussee zur Anschlussstelle Eidelstedt geführt. 

Und auf der A7 stehen weitere Arbeiten an: Am 19./20. September wird der Elbtunnel voll gesperrt. (paul)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp