x
x
x
Christoph Gröner bei der Ersteigerung des Bildes „Der Anbräuner“
  • Guten Appetit! Christoph Gröner (2.v.l.) ersteigerte das Bild „Der Anbräuner“, das einen Mann beim Kacken zeigt, für 750.000 Euro.
  • Foto: picture alliance/dpa, GRK Golf Masters GmbH

Gerichtsvollzieher bei „Mini-Benko“: Dieses 750.000 Euro teure Sch…-Bild gepfändet!

Christoph Gröner steht das Wasser bis zum Hals. Der Berliner Bauunternehmer, der großmäulig angekündigt hatte, 3500 Wohnungen in Hamburg zu bauen, hat Porsche-Oldtimer und Villen in Südfrankreich verscherbelt, um seine Firmen vor dem Untergang zu bewahren. Nun hat ein Gerichtsvollzieher auch sein Gemälde „Der Anbräuner“ von Maler-Star Neo Rauch gepfändet. Es zeigt, nun ja, einen Mann beim Kacken.

Das großformatige Bild hatte Gröner 2019 für 750.000 Euro ersteigert. Da ging es dem Unternehmer noch prächtig und er jonglierte mit Milliarden. Doch die Baukrise hat den 56-Jährigen kalt erwischt. Das „Handelsblatt“ sprach von einer halben Milliarde Euro Schulden.

Aber was ist das überhaupt für ein seltsames Bild? Zu sehen ist ein Mann, der sein „Geschäft“ in in eine Art Topf hinein verrichtet und das „Material“ offenbar verwendet, um eine Leinwand damit zu bemalen. Maler ist der international bekannte Leipziger Künstler Neo Rauch (64). Hintergrund ist ein Streit mit einem Kunstkritiker, von dem sich Rauch in einem „Zeit“-Artikel offenbar als „rechts“ diffamiert sah. Rauchs Antwort ist diese Karikatur, die offenbar den Kritiker zeigen soll. Dessen Initialen sind auch auf dem Bild im Bild zu sehen.

Gröner hat das unappetitliche Motiv offenbar überzeugt. Er ersteigerte das Gemälde vor fünf Jahren auf den „GRK Golf Charity Masters“ in Leipzig.

Gröner hatte Bild „Der Anbräuner“ für 750.000 Euro ersteigert

Die Pfändung des Bildes steht nun im Zusammenhang mit einem Gerichtsverfahren, welches die mittelständische Firma „Derlin Haustechnik“ aus Travenbrück bei Bad Oldesloe gegen Gröners Firma „CG Construction“ angestrengt und gewonnen hatte. Dabei ging es um 600.000 Euro im Zusammenhang mit Sanitärarbeiten in Gröners Bauprojekt „Bahrenfelder Carree“ an der Bahrenfelder Chaussee. Die auf Baurecht spezialisierte Anwaltskanzlei Osgard erwirkte daraufhin vor dem Hamburger Landgericht einen Titel gegen CG Construction. Sogar ein Haftbefehl wurde erlassen. In dieser kritischen Situation übergab Gröner das wertvolle Bild an den Gerichtsvollzieher.

Das könnte Sie auch interessieren: Mini-Benko verkauft Villen und Sportwagen – für unglaubliche Summe

Gegenüber der „Immobilien Zeitung“ (IZ) sprach Gröner von „betrügerischen Machenschaften des Herrn Derlin“,  sein Anwalt Ben Irle sagte, man sei Opfer einer „gezielten Medienkampagne“.   

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp