x
x
x
  • Der Flur eines Wohnhauses. (Symbolfoto)
  • Foto: Imago

Mann soll 14-Jährige im Hausflur sexuell belästigt haben

Vor dem Amtsgericht Harburg muss sich ein 27-jähriger Mann verantworten. Er soll ein 14-jähriges Mädchen in einem Hausflur sexuell belästigt haben. Der Teenager musste sogar handgreiflich werden, um den Mann abzuwehren.

Die Tat geschah am frühen Abend des 11. April vergangenen Jahres. Die 14-Jährige hielt sich im Flur eines Hauses an der Georg-Wilhelm-Straße auf, als der mutmaßliche Täter sie ansprach. Laut Anklage machte er ihr zunächst Komplimente und fragte sie nach ihrem Instagram-Account.

Hamburg: Mann soll 14-Jährige in Hausflur sexuell belästigt haben – Anklage!

Als das Mädchen keine Auskunft geben und sich auf den Weg zu seiner Wohnung machen wollte, folgte der Mann. Laut Staatsanwaltschaft umarmte er sie und forderte sie auf, ihre Telefonnummer in sein Handy zu tippen. Als er ihr anschließend an den Po fasste und sie zu küssen versuchte, soll der Teenager ihn weggeschubst haben. Schließlich ließ der Mann von ihr ab. Er erklärte, er wolle sie anrufen und verschwand.

Das könnte Sie auch interessieren: Sexuelle Belästigung im Krankenhaus: Angeklagter drückt sich vor Verhandlung

Am Mittwoch muss er sich vor dem Amtsgericht Harburg verantworten. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp