Maximilian Arnold beim Training der Nationalmannschaft
Maximilian Arnold beim Training der Nationalmannschaft
  • Maximilian Arnold (3.v.l.) beim Training der Nationalmannschaft
  • Foto: dpa

Nationalspieler war nicht bei WM dabei: „Mentalität schlägt mal Qualität“

Wolfsburgs Nationalspieler Maximilian Arnold hat vom deutschen Nachwuchs mehr Widerstandskraft gefordert. „Die jungen Spieler müssen lernen zu beißen“, sagte Arnold in einem Interview des Pay-TV-Senders Sky.

„Manchmal schlägt auch einfach Mentalität Qualität. Ich musste mir vieles erarbeiten, musste früh von zu Hause weg und habe nicht alles hingelegt bekommen“, sagte der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler, der von Bundestrainer Hansi Flick nicht für die Weltmeisterschaft in Katar nominiert worden war und sich darüber sehr enttäuscht gezeigt hatte.

Arnold vermisst die Straßenfußballer

Nach dem erneuten Vorrunden-Aus der deutschen Mannschaft bei der WM ist in Deutschland eine Debatte über die Qualität der Nachwuchsarbeit ausgebrochen. „Es stimmt schon, dass es immer weniger Straßenfußballer gibt, Spieler wie Kevin-Prince Boateng“, sagte Arnold.

Das könnte Sie auch interessieren: DFB beruft Task Force um Völler und Sammer ein – Matthäus „nicht gefragt“

„Es gibt immer mehr taktisch sehr gut ausgebildete Spieler. Aber diese Mentalität, dieser unbedingte Wille für den Erfolg, einfach mehr als 100 Prozent zu geben, das wird immer weniger.“ (dpa/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp