Zwei Stars unter sich: Polens Lewandowski und Frankreichs Mbappe
Zwei Stars unter sich: Polens Lewandowski und Frankreichs Mbappe
  • Lewandowski und Mbappé während des WM-Achtelfinals.
  • Foto: imago/Sven Simon

WM-Quoten: Warum MagentaTV keine Zahlen veröffentlicht

Die WM-Spiele aus Katar haben weiterhin nicht die große Zugkraft – daran ändert auch der Beginn der K.o.-Runde nichts.

Das Duell von Weltmeister Frankreich mit Superstar Kylian Mbappé gegen Polen mit Ex-Bayern-Ass Robert Lewandowski verfolgten am Sonntag in der Live-Übertragung des ZDF im Schnitt 4,61 Millionen Fußball-Fans. Der Marktanteil belief sich auf 25,6 Prozent.

Immerhin war die WM-Übertragung die am häufigsten gesehene Sendung am Sonntag im Zweiten. In der Vorberichterstattung verzeichnete der Mainzer Sender ab 15.11 Uhr 1,19 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (MA: 10,6 Prozent) und ab 15.51 Uhr 3,64 Millionen (MA: 18,7 Prozent).

Zweites Achtelfinale am Abend lief bei MagentaTV

Das zweite Achtelfinale am Sonntag zwischen England und Senegal (3:0) wurde vom Streamingdienst MagentaTV exklusiv ausgestrahlt. Der Sender veröffentlicht keine Zuschauerzahlen, da für ihn „neben der klassischen Quote auch andere Parameter eine Rolle spielen“ wie Malte Reinhardt, der Telekom-Sprecher dem RND gegenüber erwähnte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp