Lionel Messi und Robert Lewandowski bei der WM in Katar
Lionel Messi und Robert Lewandowski bei der WM in Katar
  • Das Aufeinandertreffen von Lionel Messi und Robert Lewandowski erzielte in Deutschland vergleichsweise starke TV-Quoten.
  • Foto: imago/Sven Simon

Wachsender WM-Hype? Gute TV-Quote bei Messi gegen Lewandowski

Die TV-Quoten nehmen so langsam Fahrt auf. Das ZDF hat bei seiner Live-Übertragung des WM-Vorrundenspiels zwischen Argentinien und Polen (2:0) am Mittwoch 6,72 Millionen Fußball-Fans vor den Bildschirmen verzeichnet.

Der Marktanteil beim Auftritt des argentinischen Superstars Lionel Messi betrug 25,1 Prozent.

WM: Auch Frankreich gegen Tunesien mit guten Einschaltquoten

Das Nachmittagsspiel zwischen Tunesien und Titelverteidiger Frankreich (1:0), der allerdings mit einer B-Elf angetreten war, verfolgten 3,68 Millionen (MA: 26,3 Prozent).

Das könnte Sie auch interessieren: „Dachten, es war vorbei“: TV-Panne bei Frankreich-Pleite – Protest eingelegt

Alle vier Spiele am Mittwoch wurden vom Streamingdienst MagentaTV ausgestrahlt. Der Sender hatte sogar eine Konferenz zu den Parallelspielen angeboten. MagentaTV zeigt in Deutschland als einziger Sender alle 64 WM-Partien. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp