Nadia Nadim
  • Die frühere dänische Nationalspielerin Nadia Nadim, bei der WM als Expertin im Einsatz, verlor ihre Mutter bei einem Unfall.
  • Foto: picture alliance/dpa

Tödlicher Unfall: WM-Expertin trauert um ihre Mutter

Die WM-Fernsehexpertin Nadia Nadim trauert um ihre Mutter. Wie die ehemalige dänische Fußball-Nationalspielerin bei Instagram berichtete, kam ihre Mutter am Dienstag bei einem Unfall ums Leben, während Nadim beim britischen TV-Sender itv als Expertin für die WM-Partie zwischen Dänemark und Tunesien zu Gast war. Nach dem Spiel fehlte die 34-Jährige bei der anschließenden Diskussionsrunde.

„Worte können nicht beschreiben, was ich fühle“, schrieb die ehemalige Spielerin von Manchester City und Paris Saint-Germain am Mittwoch.

WM-Expertin Nadia Nadim verliert Mutter bei Unfall

„Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren und es passierte so plötzlich und unerwartet. Sie war erst 57“, schrieb sie. Demnach wurde Hadima Nadim von einem Lastwagen angefahren und dabei tödlich verletzt.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Als Kind hatte Nadia Nadim, die in Afghanistan geboren und aufgewachsen ist, bereits ihren Vater verloren. Er war General in der afghanischen Armee und wurde im Jahr 2000 von den Taliban getötet. Daraufhin floh Nadim mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach Dänemark, wo sie als Teenagerin mit dem Fußballspielen begann. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp