Prinz William im gut gelaunten Austausch mit Englands Nationalspieler Jack Grealish
  • Neuer Titel, aber alte Gewohnheiten: Der „Prince of Wales“ (l.) drückt bei der WM England die Daumen.
  • Foto: picture alliance/dpa/The FA | Eddie Keogh

Kurios: „Prince of Wales“ ist bei der WM gegen Wales

Prinz Williams neuer Titel „Prince of Wales“ bringt den neuen britischen Thronfolger vor der WM in ganz schöne Schwierigkeiten. Auf die Frage, wen er in Katar unterstützen wird, hat er jedoch eine klare Antwort.

Der britische Thronfolger Prinz William musste am Mittwoch im walisischen Cardiff seine Unterstützung für die englische Nationalmannschaft bei der WM in Katar rechtfertigen. In der Vorrunden-Gruppe B treffen die beiden Teams am 29. November (20 Uhr MEZ) im Ahmad Bin Ali Stadion aufeinander.

Prinz William ist bei der WM in Katar für England

„Ich sage jedem, dass ich beide unterstütze, auf jeden Fall. So kann ich nicht verlieren“, sagte Prinz William bei einem Besuch im walisischen Parlament.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Gleichzeitig gab der Prince of Wales allerdings zu: „Ich habe England unterstützt, seit ich noch klein war.“ Wales hat sich erstmals seit 64 Jahren wieder für eine Weltmeisterschaft qualifiziert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp