Sandro Wagner im ZDF-Studio
Sandro Wagner im ZDF-Studio
  • Sandro Wagner im ZDF-Studio
  • Foto: imago/Martin Hoffmann

„Katarische Bademäntel“: ZDF entschuldigt sich für beleidigenden Experten-Spruch

Er ist für sein lockeres Mundwerk bekannt und wird gerade deshalb auch von vielen Fußball-Fans geschätzt. Beim deutschen WM-Spiel gegen Spanien (1:1) hat sich Ex-Nationalspieler Sandro Wagner beim Live-Kommentar aber heftig vergaloppiert. Ein Shitstorm im Netz war die Folge.

Es lief die 79. Minute des Spiels, das deutsche Team lag 0:1 zurück, als Wagner als Co-Kommentator erklärte: „Vorhin habe ich gedacht, die ganze Kurve ist voller Deutschland-Fans. Dann habe ich erst gemerkt, das sind die katarischen Bademäntel.“

Sandro Wagner bezeichnet Thawbs der Araber als „katarische Bademäntel“

Eine Aussage, die viele TV-Zuschauer auf dem Sofa aufgeschreckt haben dürfte. Wagner, der in den Jahren 2017 und 2018 acht Länderspiele als Mittelstürmer für die DFB-Auswahl gemacht hat, ist im Tagesgeschäft für den Streamingdienst DAZN tätig. Bei dieser WM verstärkt er das Expertenteam des ZDF, wo man über die Aussage alles andere als glücklich war.

„Sandro Wagners Aussage über den Thawb ist leider in einer emotionalen Phase des Spiels passiert. Das darf es nicht. Wir werden das besprechen“, twitterte das „Sportstudio“-Team.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp