Die Japan-Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Deutschland.
Die Japan-Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Deutschland.
  • Die Japaner wollen alles tun, um nach Deutschland auch Spanien ein Bein zu stellen.
  • Foto: imago/Russian Look

Japaner setzt im Spanien-Krimi auf Angriff: „Wir wollen nichts bereuen“

Deutschland-Schreck Japan peilt bei der WM im „Endspiel“ um den Einzug ins Achtelfinale die nächste Sensation an – einen Sieg gegen Spanien.

„Ich gehe davon aus, dass wir unser Bestes geben. Wir müssen uns so gut wie es nur geht vorbereiten“, sagte Nationaltrainer Hajime Moriyasu (54) vor der Partie gegen den Ex-Weltmeister (Donnerstag, 20 Uhr MEZ/MagentaTV): „Wir wollen hinterher nichts bereuen. Wir müssen an uns glauben.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Vor dem Fernduell mit Deutschland ums Achtelfinale liegen die Blauen Samurai in Gruppe E mit drei Punkten auf Platz zwei. Mit einem Sieg über Spanien stünde Japan sicher in der K.o.-Runde.

Japan muss gegen Spanien punkten

„Das ist unser Ziel“, sagte Torwart Shuichi Gonda. Bei einem Unentschieden dürfte Costa Rica im Parallelspiel gegen Deutschland nicht gewinnen, die DFB-Elf aber auch nicht mit zwei oder mehr Toren gewinnen.

Das könnte Sie auch interessieren: Arroganz-Anfall von Matthäus vor deutschem Spiel gegen Costa Rica

Japan war mit einem 2:1 in die WM gestartet, musste gegen Costa Rica zuletzt aber ein 0:1 einstecken und wurde danach in der Heimat stark kritisiert. Gegen Spanien wollen Gonda und Co. wieder „die Erwartungen erfüllen“, sagte der 33-Jährige. Zwar sei die Anstoßzeit um 4 Uhr morgens in Tokio „schwierig, aber ich hoffe, dass so viele Fans wie möglich zuschauen.“ (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp