Flitzer mit palästinensischer Flagge wird bei WM-Spiel gestoppt
Flitzer mit palästinensischer Flagge wird bei WM-Spiel gestoppt
  • Er sorgte für viel Aufmerksamkeit: Ein Flitzer mit palästinensischer Flagge während der Partie zwischen Tunesien und Frankreich.
  • Foto: imago/Laci Perenyi

Flitzer und homophobe Gesänge bei WM: FIFA ermittelt

Die Disziplinarkommission der FIFA hat Verfahren gegen den tunesischen und mexikanischen Fußball-Verband eingeleitet.

Im Fall von Tunesien geht es laut Weltverband um die Person, die beim WM-Spiel gegen Weltmeister Frankreich am Mittwoch auf das Feld gestürmt war.

WM: FIFA leitet Verfahren gegen tunesischen und mexikanischen Verband ein

Während der Partie hatte ein Flitzer mit einer palästinensischen Flagge für eine kurzzeitige Unterbrechung gesorgt. Die Disziplinarkommission prüft demnach auf mögliche Verstöße gegen Artikel 16 des FIFA-Disziplinarreglements.

Das könnte Sie auch interessieren: Er kickte unter Hrubesch: Rap-Star findet „alles falsch“ an Katar-WM

Das Verfahren gegen den mexikanischen Verband wurde wegen Schmähgesängen mexikanischer Fans bei der Partie am Mittwoch gegen Saudi-Arabien auf Grundlage von Artikel 13 eröffnet. (aw/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp