Jubel der dänischen Fußball-Nationalmannschaft
  • Die dänische Nationalmannschaft darf bei der WM keine Menschenrechts-Botschaften auf ihren Trikots tragen.
  • Foto: Imago / Zuma Wire

FIFA verbietet dänischem Team Menschenrechts-Shirts

Die FIFA hat dem dänischen WM-Team das Tragen von Trikots mit einem Slogan für Menschenrechte im Training verboten. Der Fußball-Weltverband habe einen entsprechenden Antrag abgelehnt, bestätigte Verbandssprecher Jakob Höyer der Nachrichtenagentur AFP. Auf den Shirts sollte die Aufschrift „Menschenrechte für alle“ zu lesen sein.

Dänemark hatte bereits mit seinen symbolträchtigen Turniertrikots für Aufsehen gesorgt. Die Dänen wollen bei der WM (20. November bis 18. Dezember) unter anderem in ganz in Schwarz gehaltenen Shirts auflaufen und damit ein Zeichen gegen die Ausbeutung von Arbeitern und die Menschenrechtsverletzungen setzen.

FIFA will Dänemark Menschenrechts-Shirts verbieten

Auf den Shirts sind das Markenzeichen des Ausrüsters und das Verbandsemblem nur auf den zweiten Blick erkennbar.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


„Wir wollen nicht sichtbar sein bei einem Turnier, das Tausende Menschen das Leben gekostet hat“, hieß es dazu. (mp/sid)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp