Lionel Messi jubelt mit seinen Teamkollegen über ein Argentinien-Tor.
Lionel Messi jubelt mit seinen Teamkollegen über ein Argentinien-Tor.
  • Bei den letzten Weltmeisterschaften hätte ein Duell zwischen Argentinien und Mexiko wohl mehr Deutsche von den Fernseher gelockt.
  • Foto: imago/Chai v.d. Laage

Maue WM-Quoten: Immerhin! Messi macht ARD zum TV-Gewinner

Den 2:0-Erfolg des zweimaligen Weltmeisters Argentinien mit Superstar Lionel Messi gegen Mexiko sahen am Samstagabend in der Live-Übertragung in der ARD 5,33 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Marktanteil belief sich auf 21,0 Prozent.

Es war die meistgesehene Sendung im Ersten am Samstagabend, insgesamt bewegen sich die WM-Quoten in Deutschland weiterhin auf einem niedrigen Niveau.


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Das 17-Uhr-Spiel zwischen Titelverteidiger Frankreich und Dänemark (2:1) mit einem Doppelpack des französischen Stars Kylian Mbappe verfolgten 4,63 Millionen Fans (MA: 28,2 Prozent).

Das Spiel zwischen Polen und Saudi-Arabien (2:0) mit dem ersten WM-Tor des polnischen Starstürmers Robert Lewandowski lockte 3,06 Millionen Zusehende (MA: 26,8 Prozent) an. Die Begegnung war um 14.00 Uhr angepfiffen worden.

Tunsien – Australien exklusiv bei MagentaTV

Das 11.00-Uhr-Spiel zwischen Tunesien und Australien (0:1) wurde exklusiv vom Streamingdienst MagentaTV in Deutschland ausgestrahlt. Das Tochter-Unternehmen der Deutschen Telekom zeigt alle 64 WM-Spiele in Katar live. (sid/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp