Edu Bedia, Ex-Spieler vom TSV 1860 München, sorgte für einen Skandal in der Indian Super League.
  • Edu Bedia, Ex-Spieler vom TSV 1860 München, sorgte für einen Skandal in der Indian Super League.
  • Foto: imago/Lackovic

Wie Suarez bei der WM: Ex-Löwe mit irrer Biss-Attacke in der Indian Super League!

Bei diesen Szenen werden Erinnerungen an die WM 2014 wach! In der Indian Super League ist es zu einem unschönen Zwischenfall gekommen. Edu Bedia, der Kapitän des FC Goa, könnte deshalb für den Rest der Saison gesperrt werden. Der Grund: Mehrere Bisse!

Bedia ist Kapitän beim FC Goa. Im Spiel gegen Chennaiyin FC gerät er in einen Zweikampf mit Deepak Tangri. Beide fliegen durch die Luft, kommen auf dem Boden auf. Dann passiert das Unglaubliche!

Weil Tangari auf Bedia landet, beißt dieser seinem Gegenspieler mehrmals in die Hüfte. Bedia ist in Deutschland übrigens kein Unbekannter. Der Spanier kickte zwischen 2014 und 2015 für den TSV 1869 München.

Erinnerungen an die Biss-Attacke bei der WM 2014

Bei der Szene kommen Erinnerungen an die WM 2014 hoch. Damals hatte der Uruguayer Luis Suarez mit einem Biss in die Schulter von Giorgio Chiellini für großes Aufsehen gesorgt – der Schiedsrichter hatte die Szene nicht wahrgenommen, einen Videobeweis gab es noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Klopp fliegt in England als nächster Trainer raus

Uruguay gewann das Spiel gegen Italien am Ende mit 1:0. Später ahndete die FIFA die unsportliche Biss-Aktion mit einer viermonatigen Sperre. Nun bleibt es abzuwarten, welche Sperre Bedia aufgebrummt bekommt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp