RB Leipzig Verteidiger Ibrahima Konaté (l.) im Duell mit Gladbach-Stürmer Marcus Thuram
  • RB Leipzig Verteidiger Ibrahima Konaté (l.) im Duell mit Gladbach-Stürmer Marcus Thuram
  • Foto: imago images / siwe

„Weit fortgeschritten“: Klopp will sich Leipzigs 40-Millionen-Verteidiger schnappen

Bei RB Leipzig läuft die Transfermaschine bereits heiß. Seit einigen Wochen sind nun schon mehrere Neuzugänge bekannt, nun steht wohl nach Dayot Upamecano der nächste Abgang von Leipzig an. Der nächste Franzose und Innenverteidiger, Ibrahima Konaté steht auf dem Zettel von Jürgen Klopp.

Nach dem Weggang des Franzosen Dayot Upamecano zum FC Bayern München kann auch dessen Landsmann Konaté den sächsischen Bundesligisten dank einer Ausstiegsklausel vorzeitig verlassen.

Wie das Portal „The Athletic“ am Montag berichtet, befindet sich der FC Liverpool kurz vor einer Verpflichtung des 21-jährigen Konaté. Die Verhandlungen sollen bereits „weit fortgeschritten“ sein.

Bericht: RB Leipzigs Verteidiger Konaté vor Wechsel nach Liverpool

Das Team von Klopp soll auch an Upamecano Interesse gehabt haben, war dann aber gegen den deutschen Rekordmeister FC Bayern chancenlos.

Nun soll wohl Konaté her, der eine Ausstiegsklausel von rund 40 Millionen Euro haben soll. Diese Option könnten die Reds in diesem Sommer ziehen. In der laufenden Saison absolvierte Konaté nur neun Bundesliga-Spiele.

Das könnte Sie auch interessieren: Lewandowski am Knie verletzt – Hoeneß „bleibt das Herz stehen“

Erst wurde er von einem Muskelfaserriss gestoppt, dann zog er sich im Januar eine Sprunggelenkverletzung zu. Zuletzt kämpfte sich der 2017 ablösefrei vom FC Sochaux gekommene Verteidiger wieder in den Kader zurück. Der Vertrag bei RB läuft noch bis zum 30. Juni 2023.

Konaté könnte dann mit dem ehemaligen Schalker Ozan Kabak, der im Winter 2020 an den FC Liverpool ausgeliehen wurde, die neue Innenverteidigung bei den Reds bilden.

Nächster Abgang bei RB Leipzig? Konaté vor Wechsel zu Liverpool

Eine komplett neue Innenverteidigung haben die Leipziger bereits auch: RB hatte vor einer Woche die Verpflichtung des französischen Verteidigers Mohamed Simakan (Racing Straßburg) bekanntgegeben. Zudem hatte der Verein bereits im September 2020 Josko Gvardiol (Dinamo Zagreb) als Abwehrtalent für die neue Saison verpflichtet. (sid/abin)  

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp