• Lukas Hinterseer kommt beim HSV für Martin Harnik ins Spiel.
  • Foto: WITTERS

Wegen Corona: FIFA plant Regel-Revolution

Das kommt dann sicher auch für den HSV überraschend und wird den Fußball verändern. Die FIFA will Teams wegen der Coronavirus-Krise vorübergehend bis zu fünf statt drei Auswechslungen pro Partie erlauben. Dadurch sollen die Profis bei Fortsetzung der Saison mit einem extrem engen Spielplan besser geschont werden.

Über diesen Vorschlag müssen noch die Regelhüter des International Football Association Board (Ifab) entscheiden, eine Zustimmung gilt als sehr wahrscheinlich.

Organisatoren wie die DFL könnten diese Regelung unter anderem für alle aktuellen Wettbewerbe und Wettbewerbe, die dieses Jahr beginnen und 2021 enden, übernehmen, wie die FIFA mitteilte. Wenn der HSV also wie erhofft im Mai wieder spielen darf, wären fünf Wechsel pro Partie möglich.

Auch Bundesliga könnte neue Regel einführen

Für Länderspiele könnte dies bis zum 31. Dezember 2021 gelten. Damit könnten auch bei der auf 2021 verlegten EM mehr Auswechslungen erlaubt sein, wenn die  UEFA zustimmt. Sollte ein Spiel in die Verlängerung gehen, wäre weiterhin noch eine weitere Auswechslung erlaubt.

Zuerst hatte die englische Zeitung „The Sun“ über die grundsätzlichen Pläne berichtet. Demnach sollen keine fünf Wechsel gleichzeitig erlaubt werden, sondern wie bislang höchstens drei.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp