Seit 2019 ist Meyers Leonard für die Miami Heat in der NBA aktiv. Nun wurde er wegen des Vorfalls suspendiert.
  • Seit 2019 ist Meyers Leonard für die Miami Heat in der NBA aktiv. Nun wurde er wegen des Vorfalls suspendiert.
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Während eines Livestreams: NBA-Star äußert sich antisemitisch – Suspendierung!

Den Miami Heat fehlen die Worte! Meyers Leonard, Spieler der NBA-Mannschaft, hat während eines Livestreams im Internet eine antisemitische Beleidigung ausgesprochen. Die NBA selbst hat dazu nun Ermittlungen eingeleitet.

Der 2,16 Meter große Center hatte am Montag in einem Livestream auf der Plattform Twitch das Computerspiel „Call of Duty“ gespielt. Dabei äußerte sich der 29-Jährige antisemitisch („Kike“/Schmimpfwort für einen Juden) gegenüber einem Mitspieler.

Später entschuldigte sich der NBA-Profi daraufhin auf Instagram für seine Wortwahl: „Es tut mir sehr leid, dass ich während des Livestreams eine antisemitische Beleidigung verwendet habe. Ich wusste nicht, was das Wort bedeutet, meine Unkenntnis ist absolut keine Entschuldigung und ich habe mich falsch verhalten.“

Antisemitische Beleidigung: Miami Heat suspendieren NBA-Spieler

Die Heat verurteilten in einer Stellungnahme „jede Form der Hassrede. Die Worte, die Meyers Leonard verwendet hat, sind falsch. Wir werden von niemandem hasserfüllte Sprache tolerieren, der in Verbindung zu dieser Franchise steht.“ Man werde mit der NBA kooperieren. Auch die Liga verurteilte den Vorfall scharf.

Die ersten Folgen für den Amerikaner sind die Suspendierung aus der Mannschaft, wie es in der Stellungnahme er Heat weiter heißt: „Meyers Leonard wird auf unbestimmte Zeit vom Team suspendiert sein. Die Miami Heat wird mit der NBA zusammenarbeiten, während sie ihre Ermittlungen durchführt.“

Das könnte Sie auch interessieren: Esume jubelt! Die Hamburg Sea Devils sind zurück

Meyers Leonard entschuldigte sich außerdem bei seinen Mannschaftskameraden, den Trainern, seiner Familie und allen, die mit den Miami Heat in Verbindung stehen für sein Fehlverhalten und bat Fans und Verantwortliche in seinem Post, ihn genauestens über die Bedeutung dieses und weiterer Begriffe zu unterrichten.

Leonard hatte sich im Januar eine Schulterverletzung zugezogen und fällt für den Rest der Saison aus. Neben der Suspendierung droht ihm nun auch noch eine Strafe durch die Liga.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp