• Real-Star Sergio Ramos pokert um einen Vertragsverlängerung bei Real Madrid
  • Foto: imago images/AFLOSPORT

Vor Topspiel gegen Atlético: Real stellt Abwehr-Star Sergio Ramos Ultimatum

Bei den Verhandlungen um einen neuen Vertrag bei Real Madrid sieht sich Abwehr-Star Sergio Ramos nun wohl einem Ultimatum ausgesetzt. Wie die vereinsnahe Zeitung „Marca“ vor dem Topspiel am Sonntag bei Spitzenreiter Atletico Madrid (16.15 Uhr, DAZN) berichtete, liege dem 34-jährigen ein unterschriftsreifes Angebot für ein weiteres Jahr bei den Königlichen vor – diese laufe jedoch am 31. März unwiderruflich aus.

Das Angebot sieht als Salär zehn Millionen Euro Netto für den Innenverteidiger vor. Dieser soll jedoch einen Vertrag über zwei Jahre und einem jährlichen Gehalt von 15 Millionen Euro fordern. 

Verhandlungen um neuen Vertrag bisher ohne Ergebnis

Die Verhandlungen um einen Verlängerung des Arbeitsvertrages für den 34-jährigen, der seit 2005 die Fußballschuhe für die Königlichen schnürt, laufen schon seit Wochen ohne Ergebnis. Nun drängt der Verein anscheinend auf ein schnelles Ende der Gespräche.

Das könnte Sie auch interessieren: Wechsel nach Gladbach? Klares Statement von Kohfeldt

Als Druckmittel könnte dem Verein dabei David Alaba dienen, der den FC Bayern im kommenden Sommer ablösefrei verlassen wird. Ein Wechsel zu Real ist zwar noch nicht offiziell, gilt aber als äußerst wahrscheinlich. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp