Karl-Heinz Rummenigge verabschiedet David Alaba nach 13 Jahren beim FC Bayern München.
  • Karl-Heinz Rummenigge verabschiedet David Alaba nach 13 Jahren beim FC Bayern München.
  • Foto: SVEN SIMON

Vom FC Bayern zu Real Madrid: Jetzt spricht Alaba über die Gründe für seinen Wechsel

Seit Freitag ist offiziell, dass David Alaba ablösefrei vom FC Bayern zu Real Madrid wechselt. Im Interview mit der „Bild“ spricht der 28-Jährige nun erstmals über seine Entscheidung.

Mit gerade mal 15 Jahren kam Alaba zu den Bayern. In den 13 Jahren beim Verein erlebte er „unzählige Titel und großartige Momente“, die er „nie vergessen“ werde. „Trotzdem ist die Vorfreude riesig, nach der EM diese neue Herausforderung bei Real anzugehen.“

David Alaba spricht über seinen Wechsel zu Real Madrid

Nachdem die Verhandlungen mit den Bayern zu keinem Ergebnis führten, war Alabas Wunsch-Verein immer Real Madrid, wie die „Bild“ berichtet. Nun wird für ihn ein Traum war. „Es gab in der Geschichte Reals so viele großartige Spieler und so viele großartige Titelgewinne“, erklärt Alaba, der nun selbst in die Klub-Historie eingehen will: „Da will ich mich einreihen und diese Geschichte erfolgreich mit dem Klub und den Fans dort zusammen weiterschreiben.“

Medienberichten zufolge soll Alaba künftig 12,5 Millionen Euro netto pro Saison plus einem üppigen Handgeld im zweistelligen Millionenbereich bekommen.

Bis zuletzt waren auch PSG, Chelsea, ManCity, Manchester United und der FC Barcelona an ihm interessiert. „Siegermentalität und Titelhunger habe ich bei Bayern verinnerlicht. Das braucht man auch bei Real Madrid und das will ich einbringen, genauso wie meine Erfahrung und Qualitäten auf dem Platz“, sagt Alaba gegenüber der „Bild“.

Das könnte Sie auch interessieren: 250 Millionen Euro für zwei Stürmer! Diese Stars will Pep zu Manchester City holen

Alaba befindet sich zur Zeit in Bad Tatzmannsdorf. Wo er sich mit österreichischen Nationalmannschaft auf die EM vorbereitet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp