Amadou Onana krümmte sich in Osnabrück (2:3) vor Schmerzen am Boden.
  • Amadou Onana krümmte sich in Osnabrück (2:3) vor Schmerzen am Boden.
  • Foto: WITTERS

Verletzung in Osnabrück: So geht es HSV-Hoffnungsträger Onana

Am Dienstag fehlte Amadou Onana zwar noch auf dem Trainingsplatz, dennoch gab es beim Belgier leichte Entwarnung. Nach seiner im Osnabrück-Spiel (2:3) zugezogenen Verletzung ergaben Untersuchungen im Leisten- und Hüftbereich, dass keine strukturelle Verletzung vorliegt.

Für das Spiel gegen Eintracht Braunschweig am Sonntag dürfte es für den 19-Jährigen aber eng werden.

Das könnte Sie auch interessieren:  Coup! HSV verpflichtet Paderborns Kapitän

Spätestens zum Länderspiel mit der belgischen U21-Nationalmannschaft am 4. Juni dürfte Onana aber wieder fit sein. Die Roten Teufel müssen im Rahmen der EM-Qualifikation in Kasachstan ran.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp