Chad Wheeler erwartet eine mehrjährige Haftstrafe wegen häuslicher Gewalt.
  • Chad Wheeler erwartet eine mehrjährige Haftstrafe wegen häuslicher Gewalt.
  • Foto: imago images/ZUMA Press

Verbeugung verweigert: Football-Star bringt Freundin fast um: „Wow, du lebst noch?“

American Football ist allgemein nicht als Kuschel-Sportart bekannt. Das beweist die National Football League (NFL) jede Woche neu. Nun hat ein Profi der Seattle Seahawks abseits des Feldes die ganze Liga in Verruf gebracht: Chad Wheeler wurde wegen häuslicher Gewalt und schwerer Körperverletzung angeklagt. Die Vorwürfe klingen unglaublich.

Der Offensive Tackle soll seine Freundin Alleah in den eigenen vier Wänden bis zur Ohnmacht gewürgt haben. Das geht aus einem Polizei-Bericht hervor. Dabei soll Wheeler, als seine Freundin das Bewusstsein wiederlangt hatte, zu ihr gesagt haben „Wow, du lebst noch?“.

NFL: Football-Star Chad Wheeler von den Seattle Seahawks bringt Freundin Alleah fast um

Sie habe sich daraufhin im Bad eingesperrt und die Polizei alarmiert. Wheeler soll bei Ankunft dieser die Badezimmertür bereits zertrümmert haben.

Im Anschluss soll sich der 27-Jährige auch der Festnahme durch die Beamten widersetzt haben. Die Polizei soll deshalb sogar einen Teaser eingesetzt haben.

Die Freundin des Football-Stars soll einige Gesichtswunden und einen ausgerenkten Arm von den Auseinandersetzungen davongetragen haben. Schlimme Bilder von ihr aus dem Krankenhaus kursieren auf Twitter.

Als Grund für den Angriff gibt das US-Portal Daily Snark an, dass sich Wheelers Frau sich nicht vor dem 27-Jährigen verbeugen wollte, als dieser sie dazu aufforderte. Wheeler soll zudem Medikamente wegen einer bipolaren Störung eingenommen haben.

Seahawks verurteilen die Gewalt und bieten Hilfe an

Wheelers Klub, die Seattle Seahawks, äußerten sich bereits kurz nach dem Vorfall zu den Vorwürfen. Zudem drückte der NFL-Klub der wohl jetzigen Ex-Freundin ihre Unterstützung aus und bat Hilfe an, wenn sie welche benötigen würde. Wheeler ist nach fünf Einsätzen in der NFL-Saison inzwischen ohne Verein.

Das könnte Sie auch interessieren:Schulden-Klub Barcelona kann sich Messi nicht mehr leisten

Wheeler äußerte sich zu den schweren Vorwürfen

Die Staatsanwaltschaft habe bereits bestätigt, dass es zu einer Anklage kommen soll. Demnach drohen Wheeler für seine Tat im Bundesstaat Washington zwischen acht und zwölf Jahren Haft.

Via Twitter äußerte sich der Beschuldigte am Mittwoch zu den Vorwürfen. Zudem kündigte der 27-Jährige an, seine Karriere beenden zu wollen. „Über das Wochenende haben sich Ereignisse ereignet, die auf eine manische Episode zurückzuführen sind. Es tut mir zutiefst leid für den Schmerz und das Leid, das ich Alleah und ihrer Familie zugefügt habe“, schrieb Wheeler. Wann es zum Prozess kommt, steht noch nicht fest.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp