• Großer Wirbel um die Übertragung des Deutschland-Spiels.
  • Foto: picture alliance/dpa

TV-Aufreger: ARD versteckt Handball-Spiel – ZDF mit fragwürdiger Aktion

Stockholm –

Diese Handball-EM steht für die Deutschen bis zum Ende unter einem schlechten Stern.

Erst die Vorrunden-Blamage gegen Spanien, dann der vermasselte Sieg gegen Kroatien und nun versteckt die ARD auch noch das Trostspiel um Platz fünf gegen Portugal (Samstag, 16 Uhr) im Spartenkanal ONE. Eine überraschende Entscheidung.

ARD: „Haben uns für Wintersport entschieden“

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky (57) spricht nach Bild-Informationen zwar von einem „bedauerlichen programmlichen Dilemma“, doch die Wahl sei letztlich zugunsten des Wintersports getroffen worden. Zeitgleich zum Anwurf berichtet der Sender von der Biathlon-Mixed-Staffel in Slowenien und dem Skispringen in Polen. 

Eine rätselhafte Entscheidung, wenn man bedenkt, dass alleine das bedeutungslose Spiel der Prokop-Jungs gegen Tschechien dem ZDF 4,82 Millionen Zuschauer bescherte.

Geldverschwendung? Auch ZDF schickt ein Team nach Stockholm

Doch es kommt noch kurioser. Auch das ZDF soll ein Team zum letzten EM-Spiel nach Stockholm schicken, obwohl die Partie bei ARD One läuft. Die Entscheidung dürfte weitere Fragen aufwerfen. Geldverschwendung kann man den öffentlich-rechtlichen Sendern mal wieder vorhalten. 

Hier lesen Sie mehr: Für ihre Bikini-Karriere Football-Star setzt sexy Ehefrau gekonnt in Szene 

In sportlicher Hinsicht müssen die deutschen Handballer und Trainer Christian Prokop (41) das Spiel gegen das Überraschungsteam Portugal gewinnen, um die durchwachsene EM noch versöhnlich zu beenden. (jp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp