Towers-Spieler Max DiLeo und Maik Kotsar
  • Max DiLeo (l.) und Maik Kotsar werden schon bald in einem deutlich leererem Inselpark spielen
  • Foto: WITTERS

Hamburg Towers gegen Bamberg: Ein letztes Mal vor 2500 Fans

Ein sehr gut gefüllter Wilhelmsburger Inselpark – am Mittwoch (19 Uhr/live bei MagentaSport und Sport1) gegen Bamberg dürfen Fans der Hamburg Towers zum vorerst letzten Mal dafür sorgen.

Ab Montag wird die Anzahl der Zuschauer:innen wohl auch bei den Türmen drastisch reduziert. Dann dürfen nur noch 200 Fans bei Hamburger Sportveranstaltungen in Innenräumen anwesend sein. Diesen Beschluss gab der Hamburger Senat gestern bekannt.

BBL: Hamburg Towers empfangen Brose Bamberg

Gegen Brose Bamberg dürfen also noch einmal bis zu 2500 Towers-Fans ihr Team anfeuern – danach müssen die Wilhelmsburger, die am 11. Januar im Eurocup Ankara empfangen, aber auf eine derartige Kulisse verzichten. Gegen den Tabellenzwölften der BBL wollen die Schützlinge von Pedro Calles unbedingt wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. „Wir brennen darauf, gegen Bamberg als Sieger vom Parkett zu gehen“, sagt Guard Max DiLeo.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die bittere Niederlage gegen Alba Berlin (80:88) soll möglichst schnell abgehakt werden. Ein Heimspiel nur drei Tage nach der Pleite bietet dafür eine passende Möglichkeit. Bamberg spielt bisher eine enttäuschende Saison, verlor acht der letzten zehn Spiele und hat bereits ein Trainerwechsel vollzogen.

Das könnte Sie auch interessieren: Lukas Meisner: Hamburg Towers sind noch kein Spitzenteam

Calles will sich davon aber nicht blenden lassen und warnt deshalb: „Wir dürfen nicht vergessen, dass Bamberg ein namhafter Klub ist, sie immer ein starkes Team haben – sie werden hungrig auf einen Erfolg sein.“ Ein Sieg gegen den neunmaligen Meister wäre im engen Playoff-Rennen der BBL enorm wichtig. Dafür will man – bis auf weiteres – ein letztes Mal den Rückhalt tausender lautstarker Fans nutzen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp