Hinrichs
Hinrichs
  • Seth Hinrichs (l.) will an Weihnachten die Teamchemie stärken.
  • Foto: WITTERS

Tolle Geste: Towers-Kapitän lädt US-Teamkollegen zu Weihnachten ein

Ein besinnliches Fest ist es für die Veolia Towers Hamburg eigentlich nicht. Mit zehn Niederlagen aus den letzten elf Partien gibt es an Weihnachten rein sportlich gesehen nicht viel zu feiern. Ein Fest der Sorgen soll es für die Türme aber nicht werden. Dafür sorgt vor allem ein Spieler.

Das Funkeln in seinen Augen war nicht zu übersehen, als Kendale McCullum auf seine Weihnachtspläne angesprochen wurde. „Seth lädt zu sich ein“, antwortete der 26-Jährige mit einem breiten Grinsen. Die Rede ist von Seth Hinrichs, der neben McCullum noch die anderen US-Amerikaner James Woodard und Yoeli Childs bei sich willkommen heißt. Die Frauen und Kinder sind natürlich auch dabei. Bei McCullum ist es die französische Bulldogge Duke: „Er ist wie mein Kind.“

Seth Hinrichs lädt US-Spieler der Towers an Heiligabend ein

Gemeinsam soll die Krise für einen Abend vergessen werden. Mit freien Köpfen lässt es sich besser auf die nächste schwere Partie gegen Oldenburg (Dienstag, 19 Uhr) vorbereiten. „Wir werden viel essen, aber nicht zu viel“, versicherte McCullum: „Wir müssen natürlich für das Spiel bereit sein.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Am ersten Weihnachtstag müssen die Profis abends auch schon wieder auf der Platte stehen – Trainer Raoul Korner lädt zum Training.

Das könnte Sie auch interessieren: Gran Canaria eine Nummer zu groß: Tapfere Towers taumeln weiter

Der Österreicher wird Heiligabend ganz ruhig mit einem Tee im Bett verbringen. Sein Wunsch? „Dass wir gesund bleiben und aus dieser Krise gestärkt hervorgehen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp