Jaylon Brown beim Wurfversuch
  • Nicht zu stoppen: Jaylon Brown (r./hier gegen Cameron Reynolds) drehte mächtig auf.
  • Foto: WITTERS

Ohne Mühe: Towers feiern dritten Pflichtspiel-Sieg in Serie

Es war nicht perfekt, doch am Ende eines attraktiven Basketballabends im Inselpark schnappten sich die Hamburg Towers im Eurocup gegen Trento den dritten Pflichtspiel-Sieg in Serie.

Beim 90:69 (48:36)-Erfolg gegen das Schlusslicht aus Italien begannen die Türme schleppend, steigerten sich aber im Laufe des Spiels. Nach einem punktearmen ersten Viertel (15:10), in dem beide Teams zunächst auf Betriebstemperatur kommen mussten, fanden die Hausherren im zweiten Abschnitt ihren Rhythmus.

Jaylon Brown führt die Towers mit 22 Punkten zum Erfolg

Angeführt von einem erneut gut aufgelegten Jaylon Brown (22 Punkte) sahen diesmal nur 741 Towers-Fans eine spektakuläre Offensive ihrer Mannschaft. 33 Zähler brachten die Hanseaten im zweiten Viertel auf die Anzeigetafel. Pedro Calles schimpfte dennoch in seiner Coaching-Zone, da auch Trento zu leichten Körben kam.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nach der Pause kühlten beide Offensiven ein wenig ab. Die Towers waren aber durchgehend aufmerksamer, abgeklärter und gewannen das dritte Viertel mit 23:16. So war die Messe bereits vor den letzten zehn Minuten gelesen. „Wir haben mit viel Intensität gespielt und das hat uns dabei geholfen, gut zu verteidigen“, lobte Calles seine Schützlinge. Den Schwung dieses souveränen Erfolges wollen die Towers am Freitag mitnehmen. Dann gastiert Crailsheim zum Schlüsselspiel für das Erreichen der BBL-Playoffs in Wilhelmsburg.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp