Basketballspieler der Hamburg Towers und Merlins Crailsheim spielen gegeneinander
  • Der überragende T.J. Shorts (r.) führte Crailsheim zum Sieg über die Towers
  • Foto: IMAGO/Eibner

73:90: Deutliche Schlappe für die Hamburg Towers in Crailsheim

Im Duell der heißesten Teams der BBL mussten sich die Türme gegen die HAKRO Merlins Crailsheim deutlich mit 73:90 (30:51) geschlagen geben. Vorentscheidend für die Niederlage war ein katastrophales zweites Viertel.

Schon vor dem Spiel mussten die Hanseaten einen Schock verdauen: Nach Maik Kotsar fiel mit Eddy Edigin der nächste Center aus, im Abschlusstraining brach sich der 26-Jährige die Nase. Auf dem Parkett sah man den Türmen an, dass sie nicht aus dem Vollen schöpfen konnten. Offensiv lief lange Zeit nicht viel, nur weil Crailsheim von draußen eiskalt blieb (0/9 Dreier im ersten Viertel), war der Spielstand eng. Zum Ende des Viertels erspielten sich die Gäste mit einem 5:0-Lauf sogar noch eine knappe Führung (18:17).

Hamburg Towers verlieren BBL-Tabellenführung nach Niederlage gegen Crailsheim

Anschließend ging bei den Towers aber alles schief, was schiefgehen kann. Die Hausherren trafen nun auch ihre Dreier, der überragende T.J. Shorts (23 Punkte, 8 Assists) dirigierte eine Offensive, mit der die Wilhelmsburger nicht zurechtkamen. Insbesondere am Ende des zweiten Viertels zeigten die Türme Auflösungserscheinungen, zum ersehnten Halbzeitpfiff lagen die Hamburger mit über 20 Punkten zurück (30:51).


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Pause hatten die Gäste bitter nötig, danach spielten sie angeführt vom gut aufgelegten Justus Hollatz (18 Punkte) mit deutlich mehr Aggressivität und Energie. Die Hanseaten tasteten sich immer wieder heran, doch in den kritischen Momenten hatten die Merlins immer die passende Antwort parat – 51:68 vor dem letzten Viertel.

Das könnte Sie auch interessieren: „Leben opfern?“ Towers-Boss wettert gegen Impfverweigerer

In diesem Spielabschnitt ging den Towers die Puste aus, die Gastgeber konnten den Sieg souverän nach Hause bringen. Die BBL-Siegesserie der Türme endet also nach fünf Spielen, Crailsheims Lauf geht mit dem vierten Erfolg am Stück weiter. Auf die Türme wartet nun eine knapp zweiwöchige Pause, am 5. Dezember empfangen sie die Basketball Löwen Braunschweig im Inselpark.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp