Hamburg Towers Spieler Max DiLeo
  • Max DiLeo war mit 14 Punkten noch einer der besten Tower.
  • Foto: WITTERS

Plötzlich Letzter! Towers gehen in Polen unter

Bittere Eurocup-Dienstreise für die Hamburg Towers, in Polen war bei der 71:87 (33:47)-Pleite gegen Slask Wroclaw leider nichts zu holen. Schuld daran war die Offensive der Türme, ironischerweise nachdem man am Sonntag über 100 Punkte gegen Braunschweig erzielt hat.

Die Partie startete aufgrund von Fouls und Fehlern auf beiden Seiten unansehnlich. Nach einem Viertel hatten die Hausherren einen leichten Vorsprung (14:18). Dieser wuchs nach zahlreichen Dreiern der Polen im nächsten Abschnitt auf 13 Punkte an.

Hamburg Towers verlieren im Eurocup gegen Slask Wroclaw

Die Türme waren bis zu diesem Zeitpunkt zu ungefährlich. Das änderte sich schlagartig nach der Pause. Das Team von Trainer Pedro Calles spielte aggressiver und intensiver, aber leider nur für wenige Minuten. Den Towers wollte ab Mitte des dritten Abschnitts gar nichts mehr gelingen, Wroclaw zog beständig davon.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nach drei Abschnitten war das Spiel praktisch entschieden (50:67), anschließend betrieben die Hanseaten noch Schadenbegrenzung. „Sie haben mit mehr Energie und Konzentration gespielt“, sagte Pedro Calles nach der Niederlage. Ein ganz harmloser Auftritt der Hamburger, der gegen einen direkten Konkurrenten um die Playoff-Plätze im Eurocup doppelt wehtut. In der Tabelle sind die Towers nun Zehnter und damit Letzter. Die acht besten Teams qualifizieren sich für die K.o.-Runde.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp