• Mit 26 Jahren verstarb Patrick Ekeng nach einem Herzinfarkt. Auch die geschockten Verantwortlichen seines Klubs Dinamo Bukarest nahmen bei einer Gedenkfeier vom Kameruner Abschied.
  • Foto: imago/Xinhua

Toter Fußball-Profi Patrick Ekeng: Notärztin wegen fahrlässiger Tötung verurteilt

Es ist vier Jahre her, dass Patrick Ekeng in der 70. Minute des Spiels zwischen Dinamo Bukarest und Viirtorul zusammenbrach. Der 26-jährige Kameruner erlitt einen Herzinfarkt und verstarb auf dem Feld. Die Notärztin, die an jenem 6. Mai 2016 im Einsatz war, wurde nun in erster Instanz wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Ihr drohen nun eineinhalb Jahre Haft auf Bewährung, allerdings kann das Urteil eines Stadtteilgerichts in Bukarest noch angefochten werden. Nach Darstellung der Staatsanwaltschaft habe die Ärztin nicht rechtzeitig Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet.

Es dauerte Minuten bis Ekeng ärztliche Hilfe bekam

Augenzeugen berichteten seinerzeit, dass es Minuten gedauert habe, bis der kollabierte Profi ärztliche Hilfe erhielt. Ein Problem war wohl, dass die zuständige Notärztin nicht am Seitenrand, sondern auf der Tribüne weilte. (mab/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp