Tom Brady mit seinem siebten Super-Bowl Titel.
  • Tom Brady mit seinem siebten Super-Bowl Titel.
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Teuerste Spots der Welt: So viel Geld brachte die Werbung beim Super Bowl ein

Der 55. Super-Bowl hat bei den TV-Vermarktungserlösen einen neuen Spitzenwert erzielen können.

Unternehmen haben für TV-Werbung während des Finales der Football-Profiliga NFL insgesamt mehr als eine halbe Milliarde Dollar ausgegeben. Für 96 Spots bei der gut viereinhalbstündigen CBS-Übertragung waren nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Kantar 545 Millionen Dollar (gut 450 Millionen Euro) fällig. Die Werbung machte 57 Minuten aus.

Rekord beim Super-Bowl trotz Zuschauerrückgang

Ein Spot kostete beim Duell zwischen den Tampa Bay Bucaneers um Superstar Tom Brady und Titelverteidiger Kansas City Chiefs (31:9) 5,6 Millionen Dollar. In den USA verfolgten das Spektakel 96,4 Millionen TV-Zuschauer und damit so wenige wie seit 2007 nicht mehr. Der Rekord stammt aus dem Jahr 2015 (114,4)

Das könnte Sie auch interessieren: Tampas Bürgermeisterin begeistert von Brady

Die TV-Werbeeinnahmen waren diesmal um ein Fünftel höher als bei der bisherigen Bestmarke aus dem Vorjahr. (sid/jb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp