Simon Ammann
Simon Ammann
  • Simon Ammann wird nicht an der Vierschanzentournee teilnehmen.
  • Foto: imago/GEPA pictures

Zum ersten Mal seit 22 Jahren: Legende fehlt bei Vierschanzen-Tournee

Der viermalige Skisprung-Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz fehlt zum ersten Mal seit 22 Jahren bei der Vierschanzentournee. Der 41-Jährige startet stattdessen in dieser Woche bei den Wettbewerben im Continental Cup in Engelberg.

Ammann hatte beim Weltcup in Engelberg anderthalb Wochen vor Tourneestart sein Saisondebüt gegeben, war aber beim Wettbewerb in seiner Schweizer Heimat bereits in der Qualifikation gescheitert. Über ein mögliches Karriereende schweigt sich Ammann weiter aus.

Ein Titel fehlt dem Schweizer Simon Ammann

Die Vierschanzentournee, bei der er 1997 debütiert und seitdem nur 2000/01 gefehlt hatte, hat Ammann bei 24 Teilnahmen nie gewonnen (zweimal Platz zwei). Es ist der einzige große Titel, der ihm fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren: „Schwachsinn!“ Deutsche Ski-Legende außer sich wegen Winterspielen in Saudi-Arabien

Bei der am Mittwoch mit der Qualifikation in Oberstdorf beginnenden Tournee ist die Schweiz lediglich mit Gregor Deschwanden vertreten. Auch Killian Peier, WM-Dritter von 2019, sammelt in Engelberg Wettkampfpraxis. (sid/nswz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp